2.621 neue Auszubildende im Handwerk am Start

Veröffentlicht am 03.08.2015 23:19 von Redaktion NH-Nachrichten

03.08.2015

Auch 14 junge Flüchtlinge beginnen heute mit ihrer Ausbildung

Das neue Ausbildungsjahr hat angefangen: 2.621 junge Frauen und Männer (+10,7 Prozent im Vgl. 2014/ 2.367) starten heute in den unterschiedlichsten Handwerksberufen in eine Karriere mit Lehre. „Dass sich so viele Schulabgänger fürs Handwerk begeistern, ist klasse! Man sieht, wir sind mit unserem weit reichenden Engagement bei der Nachwuchsgewinnung erfolgreich“, sagt Präsident Berthold Schröder.

Die im Vergleich zum Vorjahr hohe Zuwachsquote müsse angesichts der besonders frühen Ferien zwar etwas relativiert werden, wie er anmerkt – deutlich mehr Auszubildende starten in diesem Jahr im August und dafür weniger im September. Doch das Interesse am Handwerk sei spürbar gestiegen. „Die vielfältigen Aktivitäten der Unternehmen und der Berater-Teams von der HWK Dortmund zur Nachwuchsgewinnung greifen. Unsere Imagekampagne ist dabei natürlich ein wichtiger Baustein, denn sie rückt die Attraktivität und Modernität einer handwerklichen Berufsausbildung besonders gut in den Blickpunkt“, so Schröder.

Zuwächse bei den neu abgeschlossenen Lehrverträgen gebe es im gesamten Kammerbezirk. Besonders erfreulich sei, wie er anfügt, dass gerade auch Berufe, die in der Vergangenheit Rückgänge hatten hinnehmen müssen, nun wieder Steigerungen verzeichnen könnten. Das treffe beispielsweise zu auf Dachdecker (+ 35 /+ 55 Prozent), Elektroniker / Fachrichtung Energie- und Gebäudetechnik (+ 57/+30 %), KFZ-Mechatroniker (+ 49/+ 15,46 %), Fahrzeuglackierer (+ 20/+ 64,5 %), Friseure (+ 41 /+ 35,65 %) oder Maler und Lackierer (+ 27 /+ 19,01 %).

Zu den Berufsstartern gehören heute natürlich auch die jungen Flüchtlinge, die an der Ausbildungsinitiative der HWK Dortmund teilnehmen. In dem vom Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit geförderten Pilotprojekt wurden seit dem Frühjahr 20 Asylsuchende aus den unterschiedlichsten Krisengebieten, darunter fünf Syrer, auf eine Ausbildung im Handwerk vorbereitet. Dafür wurden sie intensiv geschult. „Die jungen Leute sind hoch motiviert. Einen Handwerksberuf von der Pike auf lernen zu können, ist für sie eine große Chance. Sie werden alles tun, diese bestmöglich zu nutzen, da bin ich sicher“, betont der Präsident.

Von den insgesamt 20 Teilnehmern beginnen 14 jetzt mit ihrer Ausbildung; die übrigen sechs werden dann in einem Monat anfangen. Vermittelt wurden die jungen Leute vor allem an Betriebe in Dortmund, etwa als Augenoptiker, Elektroniker für Kältetechnik, KFZ-Mechatroniker oder Parkettleger. Doch auch Betriebe in Unna, Bochum, Hamm und Lünen bilden nun jeweils einen Asylsuchenden bei sich aus. Die HWK Dortmund übernimmt zwei; sie werden zu Kaufleuten für Büromanagement qualifiziert.

Übrigens: Speziell für diese Zielgruppe ist ab heute Antonina Landa als sozialpädagogische Betreuerin bei der Handwerkskammer Dortmund aktiv. Die 37-Jährige, die selbst aus Moldawien stammt und an der Ruhr-Universität Bochum studiert hat, hat beispielsweise schon für die TÜV Nord Bildungs GmbH und als Integrationshelferin bei der Lebenshilfe in Dortmund gearbeitet. „Sie verfügt über wertvolle Erfahrungen, wenn es darum geht, die jungen Leute zu betreuen und ihnen die Integration in Beruf und Gesellschaft zu erleichtern“, sagt die Projektverantwortliche, HWK-Hauptabteilungsleiterin Olesja Mouelhi-Ort.

Kontakt:

Handwerkskammer Dortmund

Ardeystraße 93

44139 Dortmund

 

Tel.: 0231 5493– 0

Fax: 0231 5493–116

E-Mail: info@hwk-do.de

 

Pressestelle:

Jana C. Mielke

Tel.: 0231 5493-105

E-Mail: jana.mielke@hwk-do.de

 

Print Friendly, PDF & Email

Redaktion NH-Nachrichten

----------------------
müller:kommunikation
Stefan Müller
Am Bertholdshof 87
44143 Dortmund
Tel.: 0231/2238234-0
Fax: 0231/2238234-1
Mail: info@muellerkom.de
www.muellerkom.de

Letzte Artikel von Redaktion NH-Nachrichten (Alle anzeigen)

Facebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedinmail





Diesen Beitrag kommentieren

Your email address will not be published. Required fields are marked as *

*

*