2016

 

Frohe Weihnachten und ein gutes Jahr 2017

Die NH-Redaktion wünscht allen Leserinnen und Lesern ein frohes Weihnachtsfest und ein gutes neues Jahr 2017. Wir sind ab dem 2. Januar wieder mit Nachrichten aus der Rehabilitation für Sie da.


Vonovia stellt erstes seriell gebautes Wohnhaus in Bochum fertig

Bochum (idr). Das Wohnungsunternehmen Vonovia hat ein Pilotprojekt in Bochum gestartet: In nur drei Monaten Bauzeit hat das Unternehmen das erste seriell gebaute Wohnhaus aus Einzel-Modulen errichtet. Insgesamt 45 standardisierte Elemente wurden per Tieflader nach Bochum gebracht und vor Ort zu einem dreigeschossigen Wohnhaus zusammengesetzt. Das Holzhybridgebäude bietet 14 Wohnungen Platz. Durch die modulare Bauweise sollen Zeit und Kosten gespart werden. Insgesamt investiert Vonovia an diesem Standort 1,6 Millionen Euro. Im November hatte das Unternehmen für 2017 ein Investitionsprogramm in Höhe von einer Milliarde Euro beschlossen. Schwerpunkte dabei sind Neubau,Mehr


Produktion im NRW-Bauhauptgewerbe stieg im Oktober um 0,8 Prozent

Die Produktion im nordrhein-westfälischen Bauhauptgewerbe war im Oktober 2016 um 0,8 Prozent höher als ein Jahr zuvor. Wie Information und Technik Nordrhein-Westfalen als amtliche Statistikstelle des Landes mitteilt, war die Produktion im Hochbau um 2,2 Prozent höher und im Tiefbau um 0,6 Prozent niedriger als im Oktober 2015.


Großer Andrang zur Kartoffelsuppe

Rund 80 Gäste aus Handwerk, Politik und Gesellschaft konnte Kreishandwerksmeister Dipl.-Ing Christian Sprenger am Mittwoch zum Kartoffelsuppen-Essen, dem traditionellen Jahresabschluss des Handwerks, begrüßen. Im Bildungszentrum Bau an der Langen Reihe in Dortmund-Körne zog Sprenger im Beisein von Oberbürgermeister Ullrich Sierau eine positive Bilanz für 2016.


Peter Burmann feiert seinen 75. Geburtstag

Ein „Jahr der Jubiläen“ war 2016 für Ehrenkreishandwerksmeister Peter Burmann. Nach dem der Dachdeckermeister aus Dortmund-Marten im September im Bildungszentrum des westfälischen Dachdeckerhandwerks e.V. in Eslohe seinen Goldenen Meisterbrief entgegennehmen konnte, feiert er am 15. Dezember nun seinen 75. Geburtstag. Obwohl Peter Burmann bis heute zahlreiche Ehrenämter bekleidet, will der aktive Senior keinen Empfang geben, sondern seinen Geburtstag lieber in vorweihnachtlicher Runde zusammen mit seiner Familie begehen.


Weniger Insolvenzen im Ruhrgebiet

Die Zahl der Insolvenzen in der Metropole Ruhr ist rückläufig. Laut Daten des Statistischen Landesamtes IT.NRW wurden im dritten Quartal 2016 bei den Amtsgerichten der Region 2.470 Anträge auf Eröffnung eines Insolvenzverfahrens gestellt. Das entspricht einem Rückgang von rund 5,8 Prozent im Vergleich zum Vorjahreszeitraum. 461 Unternehmensinsolvenzen wurden registriert – im dritten Quartal 2015 waren es 576.


SmartFactory Dortmund eröffnet

Dortmund wird smart: In der „SmartFactory Dortmund“ sollen künftig die Fäden für intelligente digitale Entwicklungen zusammenlaufen. Etablierte Unternehmen, Start Ups und IT-Spezialisten können hier gemeinsam arbeiten. Sie fungiert als Zentrum für die Themen Smart Home & Smart Living, Smart Cities, Smart Building und insgesamt für das Internet der Dinge. Wie andere Technologie- und Gründerzentren bietet es auch Infrastruktur für junge Unternehmen.


Sechs Ruhrgebietsstädte und der Ennepe-Ruhr-Kreis erhalten Auszeichnung für ihre Klimaschutzaktivitäten

Wie Klimaschutz richtig und erfolgreich funktioniert, zeigen sechs Städte und ein Kreis aus der Metropole Ruhr. Ennepetal, Essen, Marl, Rheinberg, Witten und der Ennepe-Ruhr-Kreis wurden am gestrigen Mittwochabend mit dem „European Energy Award“ vom NRW-Ministerium und der EnergieAgentur.NRW ausgezeichnet. Einen goldenen Award erhielt die Stadt Bottrop, denn sie hat 75 Prozent des Maßnahmenkataloges umgesetzt.


„Einigkeit macht uns stark!“: Hans Peter Wollseifer als ZDH-Präsident wiedergewählt

Foto: ZDH/Joachim Busch, v.r.: ZDH-Generalsekretär Holger Schwannecke, ZDH-Präsident Hans Peter Wollseifer, ZDH-Vizepräsident Thomas Zimmer, Gastgeber Präsident Hans Hund, HWK Münster

Hans Peter Wollseifer (61) wurde von den Delegierten des Deutschen Handwerkstages in Münster mit überwältigender Mehrheit für eine zweite Amtszeit als Präsident des Zentralverbandes des Deutschen Handwerks (ZDH) gewählt. „Mit diesem Wahlergebnis fällt es mir noch leichter, weiter integrativ in die Handwerksorganisationen hinein zu wirken. Einigkeit macht uns stark. Das spüren wir an der Wahrnehmung durch die Politik in Berlin“, betonte Wollseifer in seinen Dankesworten.


Aufruf zum bundesweiten Girls’Day – Mädchen-Zukunftstag 2017

Am 27. April 2017 ist wieder Girls’Day – Mädchen-Zukunftstag! Deutschlandweit laden Unternehmen und Organisationen an diesem Donnerstag Schülerinnen ab Klasse 5 ein, um Berufe in Technik, IT, Handwerk und Naturwissenschaften zu erkunden. Für die 15-jährige Isabel war der Girls’Day ein Meilenstein in Sachen Berufsorientierung: „Es hat sehr viel Spaß gemacht und ich überlege jetzt wirklich Wirtschaftsinformatik zu studieren.“ Seit 2001 haben mehr als 1,7 Millionen Mädchen am Girls’Day teilgenommen.