Oktober, 2016

 

„ZDFzeit: Wie gut sind Billig-Bäcker?“ Nelson Müller testet Brot, Snacks & Co.

Wie kommen die niedrigen Preise bei Backshop, Back-Factory oder Backwerk zustande, und wie ist die Qualität der Produkte? „ZDFzeit“ geht am Dienstag, 1. November 2016, 20.15 Uhr, der Frage nach: „Wie gut sind Billig-Bäcker?“ Nelson Müller testet Brot, Snacks & Co.


NOZ: Hunderte Ermittlungsverfahren in der Fleischwirtschaft gegen Betriebe eingeleitet

Ermittlungsbehörden haben im vergangenen Jahr Hunderte Verfahren wegen Arbeitsrechtsverstößen in der deutschen Fleischwirtschaft eingeleitet. Das geht aus einer Antwort der Bundesregierung auf eine Anfrage der Linksfraktion hervor, berichtet die „Neue Osnabrücker Zeitung“ (Freitag). Demnach ermittelte die Finanzkontrolle Schwarzarbeit beispielsweise wegen nicht geleisteter Sozialabgaben oder Verstößen gegen das Mindestlohn- oder das Arbeitnehmerentsendegesetz. Insgesamt leitete die Finanzkontrolle 171 Ordnungswidrigkeits- und 256 Strafverfahren ein.


1,6 Millionen Senioren in NRW nutzten 2015 das Internet

Im Jahr 2015 nutzten 1,6 Millionen Seniorinnen und Senioren (ab 65 Jahren) in Nordrhein-Westfalen das Internet für private Zwecke. Damit waren 40 Prozent der Personen in diesem Alter mindestens einmal im Internet unterwegs, um z. B. E-Mails zu schreiben oder zu empfangen, Informationen zu suchen oder Waren und Dienstleistungen zu kaufen. Wie Information und Technik Nordrhein-Westfalen als amtliche Statistikstelle des Landes anlässlich des Welt-Internet-Tages (29. Oktober 2016) mitteilt, ist der Anteil der älteren Internetnutzer damit im Vergleich zum Jahr 2010 (damals 34 Prozent) um sechs Prozentpunkte gestiegen.


International Light Award wird zum zweiten Mal verliehen

Drei internationale Künstler gehen ins Rennen um den zweiten „International Light Art Award“, den das Zentrum für Internationale Lichtkunst Unna und die innogy Stiftung für Energie und Gesellschaft verleihen. Unter 300 Einsendungen wählte die Jury Tilman Küntzel (Deutschland), Satoru Tamura (Japan) sowie das Duo Matty Vroegop & Ed Schoonveld (Niederlande) a


Ruhr-Uni Bochum bildet „Job-Developer“ zur Unterstützung von Arbeitssuchenden aus

Die Ruhr-Uni Bochum sucht „Job Developer“. Im Rahmen des gleichnamigen Projekts bilden Bochumer Arbeitswissenschaftler Interessierte weiter, damit sie Arbeitssuchende auf dem Weg in die berufliche Selbstständigkeit unterstützen können. Sie sollen ihnen helfen, die eigenen Potenziale zu entdecken und auf dieser Grundlage neue Dienstleistungen zu kreieren. Zusammen entwickeln sie so eine Geschäftsidee.


Ruhrgebietskommunen erhalten 2017 mehr Geld aus Zuweisungen nach dem Gemeindefinanzierungsgesetz

Für das kommende Jahr soll die Unterstützung für Städte, Gemeinden und Kreise nach dem Gemeindefinanzierungsgesetz (GFG) eine neue Rekordhöhe erreichen. Die neue Modellrechnung weist eine Summe von insgesamt 10,64 Milliarden Euro aus. Das sei die höchste Zuweisung, die es in NRW bisher gegeben hat, so NRW-Kommunalminister Ralf Jäger.


Kraftstoffpreise weiterhin im Aufwind: Kosten für Diesel stärker gestiegen

Die Entwicklung der Kraftstoffpreise in den vergangenen Wochen. Quellenangabe: "obs/ADAC"

Der leichte Aufwärtstrend bei den Kraftstoffpreisen setzt sich auch in dieser Woche fort. Laut ADAC-Auswertung kostet ein Liter Super E10 im bundesweiten Schnitt derzeit 1,326 Euro. Damit liegt der Preis 0,2 Cent über dem in der vergangenen Woche. Bei Diesel ist der Anstieg deutlicher: Für einen Liter zahlt der Autofahrer durchschnittlich 1,149 Euro. Das sind 0,6 Cent mehr als in der Vorwoche.


Achtung Baustelle! – Mittelständische Bauwirtschaft steht vor größeren Veränderungen

Obwohl die deutsche Bauwirtschaft zurzeit boomt, muss die Branche dringend in ihre Zukunftsfähigkeit investieren. Besonders der Mittelstand ist angesichts neuer Herausforderungen gefordert. Dieses Fazit ziehen die Autoren des aktuellen Thinktank-Themendossiers „Achtung Baustelle! – Wie die mittelständische Bauwirtschaft ihre Zukunft sichert“ des Bundesverbandes Deutscher Unternehmensberater (BDU).


VdF-NRW: Rauchwarnmelderpflicht in NRW: Verband der Feuerwehren und Provinzial-Versicherungen raten zur baldigen Installation

Der smarte Rauchwarnmelder Genius Plus X von Hekatron kann mit Smartphones kommunizieren und ist zudem funkvernetzbar. Bildnachweis: Hekatron

Sie sind klein und ein wenig unscheinbar, doch Rauchwarnmelder retten mit ihrem schrillen Warnton Leben. Ab dem 1. Januar 2017 sind sie in Nordrhein-Westfalen in allen Wohnungen und Wohnhäusern Pflicht. Zeit, jetzt aktiv zu werden und Rauchwarnmelder zu installieren. Jedes Jahr sterben rund 400 Menschen in Deutschland durch Brände. Ursache ist häufig nicht das Feuer selbst, sondern der Rauch


NRW-Bauproduktion im August um 0,4 Prozent niedriger als ein Jahr zuvor

Die Produktion im nordrhein-westfälischen Bauhauptgewerbe war im August 2016 um 0,4 Prozent niedriger als ein Jahr zuvor. Wie Information undTechnik Nordrhein-Westfalen als amtliche Statistikstelle des Landes mitteilt, war dieProduktion im Hochbau um 2,7 Prozent höher und im Tiefbau um 3,6 Prozent niedriger als im August 2015.


Diese Website speichert einige Nutzungsdaten. Ihre IP-Adresse wird standardmäßig anonymisiert. Die Daten werden verwendet, um die Nutzungdfreundlichkeit zu erhöhen und Ihren Standort auf unserer Website gemäß der europäischen Datenschutz-Grundverordnung auszuwerten. Wenn Sie sich gegen ein zukünftiges Tracking entscheiden, wird in Ihrem Browser ein Cookie eingerichtet, der diese Auswahl für ein Jahr speichert. Ich stimme zu, Ich lehne ab.
800