EU gibt Förderung für Fernwärmeschiene Rhein-Ruhr frei

Veröffentlicht am 22.11.2016 17:15 von Redaktion

Düsseldorf/Metropole Ruhr (idr). Die EU-Kommission hat die Förderung für die sogenannte Fernwärmeschiene Rhein-Ruhr freigegeben. Die Projektgesellschaft kann nun die Arbeiten am Projekt vorantreiben. Ziel ist es, die Fernwärmenetze in der Metropole Ruhr zu verbinden und so die Wärmeversorgung langfristig klimafreundlicher, effizienter und kostengünstiger zu gestalten. Die Freigabe umfasst eine Förderung von bis zu 100 Millionen Euro vom Land und bis zu 52 Millionen Euro von Bund.
An der 2015 gegründeten Fernwärmeschiene Rhein-Ruhr GmbH beteiligt sind die STEAG Fernwärme GmbH, Energieversorgung Oberhausen AG und Fernwärmeversorgung Niederrhein GmbH.
Infos: www.fwsrr.de

Pressekontakt: NRW-Umweltministerium, Birgit Müller, Telefon: 0211/4566-719, E-Mail: birgit.mueller@mkulnv.nrw.de
Source: idr
EU gibt Förderung für Fernwärmeschiene Rhein-Ruhr frei

Print Friendly, PDF & Email

Redaktion

Redaktion NH-Nachrichten
----------------------
müller:kommunikation
Stefan Müller
Am Bertholdshof 87
44143 Dortmund
Tel.: 0231/2238234-0
Fax: 0231/2238234-1
Mail: info@muellerkom.de
www.muellerkom.de
Facebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedinmail





Diesen Beitrag kommentieren

Your email address will not be published. Required fields are marked as *

*

*