2017

 

Forscher stellen Biokraftstoff für konventionelle Dieselmotoren her

Bis 2020 soll der Biodiesel-Anteil auf zehn Prozent steigen. Doch mehr als die bislang üblichen sieben Prozent verkraften herkömmliche Dieselmotoren nicht. Forscher der Ruhr-Universität Bochum haben zusammen mit Wissenschaftlern aus Kaiserslautern und Rostock ein Verfahren entwickelt, mit dem sie aus konventionellem Biodiesel einen petrodiesel-ähnlichen Kraftstoff herstellen. Dieser kann unverdünnt in Automotoren zum Einsatz kommen.


RIAG mit neuem Vorstand

Der neue Vorstand der RIAG: (v.l.) Kai-Gerhard Kullik, Volker Conradi, Manfred Struwe, Frank Kulig, Thomas Pape (r.) sowie RIAG-Geschäftsführer Volker Walters (2.v.r.) (nicht im Bild: Werner Benthaus). Foto: Kreishandwerkerschaft Dortmund und Lünen

Die Risikoausgleichsgemeinschaft der Innungen des Handwerks VaG (RIAG) mit Sitz in Dortmund hat einen neuen Vorstand. Bei ihrer Sitzung am 19. Juni 2017 bestimmte die Mitgliederversammlung sechs ehrenamtliche Vorstandsmitglieder für die neue Amtsperiode von 2017 bis 2022. Gewählt wurden: Frank Kulig (Vorsitzender), Kai-Gerhard Kullik (stv. Vorsitzender) sowie als weitere Vorstandsmitglieder Manfred Struwe, Werner Benthaus, Volker Conradi und als stellvertretendes Vorstandsmitglied Thomas Pape.


Bundespräsident Steinmeier eröffnet Deutschen Seniorentag 2018 in Dortmund

er Deutsche Seniorentag kommt vom 28. bis 30. Mai 2018 nach Dortmund. Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier wird die Veranstaltung, die unter dem Motto „Brücken bauen“ steht, in der Dortmunder Westfalenhalle eröffnen. Erwartet werden rund 15.000 Besucher aus ganz Deutschland.
Der mittlerweile zwölfte Deutsche Seniorentag soll Anregungen geben für ein gelingendes Älterwerden. Die Veranstaltung ist eine Informations- und Diskussionsplattform für alle, die sich mit Fragen des Engagements, der gesundheitlichen Vorsorge, des Wohnens und der gesellschaftlichen Teilhabe älterer Menschen beschäftigen.


Dortmunder Wissenschaftler starten Studie zum sicheren Autofahren im Alter

Ältere Autofahrer werden häufig als Sicherheitsrisiko betrachtet. Wie sich das Fahrverhalten von Senioren mit den Jahren entwickelt, wollen Forscher des Leibniz-Instituts für Arbeitsforschung an der Technischen Universität Dortmund (IfADo) analysieren. Die Wissenschaftler starten zusammen mit dem Umfragezentrum Bonn eine fünfjährige Längsschnittstudie, um mögliche Veränderungen in der Fahrtüchtigkeit zu verstehen. Die Ergebnisse sollen dazu beitragen, die Mobilität älterer Menschen so lange wie möglich zu erhalten und deren Sicherheit im Straßenverkehr zu erhöhen.


Kfz: Stabiler Geschäftsverlauf im 2. Quartal

Über einen stabilen Geschäftsverlauf auf hohem Niveau berichten die Autohäuser und Kfz-Betriebe im zu Ende gehenden zweiten Quartal 2017. Das ergibt der aktuelle Geschäftsklimaindex des Zentralverbands Deutsches Kfz-Gewerbe (ZDK).

Wie ZDK-Präsident Jürgen Karpinski bei einem Pressegespräch in Montabaur sagte, liegt der Indexwert über alle drei Geschäftsbereiche (Neuwagen, Gebrauchtwagen, Service) bei 106,1 Punkten und damit um 1,8 Punkte niedriger als vor zwölf Monaten (107,9), jedoch um 1,1 Punkte höher als im Juni 2015 (105,0).


ZVEH-Jahrestagung 2017: Digitalisierung und Qualifizierung im Fokus

Der Einfluss der Digitalisierung auf die Märkte der E-Handwerke und wichtige Themen der politischen Interessenvertretung bildeten die inhaltlichen Schwerpunkte der Jahrestagung des Zentralverbands der Deutschen Elektro- und Informationstechnischen Handwerke (ZVEH) in Hamburg. Vom 6. bis 9. Juni diskutierten Vertreter des Bundesverbands mit den Delegierten aus den Landesinnungsverbänden über die neuen Herausforderungen im digitalen Zeitalter. An einigen Gremiensitzungen und Veranstaltungen nahmen auch hochrangige Vertreter aus Partnerverbänden, Elektroindustrie, Elektrogroßhandel, Versicherungswirtschaft sowie aus der Wissenschaft teil.


Knapp 100 Programmpunkte locken zum Tag der Architektur ins Ruhrgebiet

„Architektur schafft Lebensqualität“ – unter diesem Motto steht der diesjährige Tag der Architektur in NRW am 24. und 25. Juni. Im Ruhrgebiet öffnen Architekten, Stadtplaner und Bauherren insgesamt 96 Bauwerke aller Art, Quartiere, Gärten und Parks für Besucher. Dabei können Interessierte auch Blicke in Gebäude werfen, die sonst nicht öffentlich zugänglich sind, z.B. in die zum Wohnhaus umgebaute und erweiterte Alte Schule Ickten in Mülheim, die 1797 entstand. Aber auch Vorzeigeprojekte der Landschaftsarchitektur wie das Haldenzeichen im Lippepark Hamm oder die sanierte Maschinenhalle auf der Zeche Zollern II/IV in Dortmund stehen auf dem Programm.


RWI-Konjunkturprognose: Aufschwung steht auf breiterer Basis

Das RWI – Leibniz-Institut für Wirtschaftsforschung in Essen hebt seine aktuelle Prognose des deutschen Wirtschaftswachstums für 2017 gegenüber März von 1,3 auf 1,6 Prozent an. Für 2018 erwarten die Wissenschaftler unverändert 1,8 Prozent. Die Konjunktur wird nicht mehr nur durch die Inlandsnachfrage getragen. Vielmehr entwickelt sich der außenwirtschaftliche Beitrag aus Exporten und Importen günstiger als zunächst erwartet.


NRW-Handwerk: Sechs Prozent mehr Umsatz im ersten Quartal 2017

Düsseldorf (IT.NRW). Im ersten Quartal des Jahres 2017 waren die Umsätze der Handwerksunternehmen in Nordrhein-Westfalen um 6,0 Prozent höher als ein Jahr zuvor. Wie Information und Technik als amtliche Statistikstelle des Landes Nordrhein-Westfalen anhand vorläufiger Ergebnisse mitteilt, erhöhte sich die Beschäftigtenzahl im Handwerk im selben Zeitraum um 0,6 Prozent. Die Umsätze stiegen in allen sieben Gewerbegruppen: Den höchsten Umsatzzuwachs (+8,2 Prozent) erzielten die Unternehmen im Bereich „Handwerke für den gewerblichen Bedarf“; den niedrigsten Anstieg (+1,5 Prozent) verbuchten die Statistiker im Bereich „Handwerke für den privaten Bedarf“. Die Zahl der BeschäftigtenMehr


Großes Doppeljubiläum bei Kocher’s

Am 10. Juni 2017 feierte das Dortmunder Familienunternehmen für Elektrotechnik, die Werner Kocher GmbH & Co. KG, ihr 60- jähriges Firmenjubiläum und lud dazu über 250 Mitarbeiter, Kunden und Lieferanten auf das festlich hergerichtete Firmengelände in Dortmund-Wambel ein. Das Unternehmen wurde am 28.05.1957 von Werner Kocher gegründet und wird heute in 2. Generation von Thomas Kocher geführt, der den Familienbetrieb 2001 übernahm und weiter ausbaute. Seit der Firmengründung wurden 238 Lehrlinge ausgebildet, von denen 12 noch immer im Unternehmen tätig sind.