Bundesweites Stipendienprogramm “Restaurator im Handwerk”

Veröffentlicht am 24.03.2017 10:56 von Redaktion NH-Nachrichten

Der historische Baubestand in Deutschland ist ein einzigartiges kulturelles Erbe und auch ein immenses wirtschaftliches Kapital. Zu seiner Pflege und Erhaltung leistet das Handwerk einen bedeutenden Beitrag. Doch der fach- und sachgerechte Umgang mit denkmalgeschützten Bauten erfordert besondere Fertigkeiten und Kenntnisse, die angesichts der rasanten Veränderungen im modernen Baugeschehen oft weder in der beruflichen Ausbildung noch in den Meisterlehrgängen vermittelt werden oder sogar gänzlich verlorenzugehen drohen.

Das bundesweite Stipendienprogramm zur beruflichen Weiterbildung zum “Restaurator/in im Handwerk” und “Fachhandwerker/in für Restaurierungsarbeiten”, welches von der Deutschen Stiftung Denkmalschutz ins Leben gerufen wurde, soll Handwerkern die Chancen geben, dieses besondere Arbeitsfeld in der Denkmalpflege zu erschließen und ihnen berufsbegleitend die Kompetenzen im Umgang mit historischen Materialien und Techniken sowie die Kenntnisse moderner denkmalgeeigneter Methoden zu vermitteln

Die Stipendien, die mit jeweils 3000,- € dotiert sind, ermöglichen den Besuch entsprechender  Lehrgänge an anerkannten denkmalpflegerischen Bildungszentren in Deutschland. Die Auswahl der Bewerber erfolgt durch eine Fachjury.

Bewerben können sich alle Interessenten, die folgende Voraussetzungen erfüllen:

  • Erfolgreich bestandene Meisterprüfung
  • Erfahrungen im Umgang mit denkmalgeschützten Bauten oder Altbauten, insbesondere mit Arbeiten im Rahmen der Pflege, Erhaltung und Erneuerung historischer Bausubstanz (bitte Angabe von max. drei Referenzobjekten – möglichst mit Bild)

Die Bewerbungen sollten eine Kopie des Meisterbriefs und  Kurzdokumentationen der Referenzobjekte beinhalten. Das auszufüllende Formblatt finden Sie im Anhang
Einsendeschluss der Bewerbungsunterlagen ist der 17. Juni 2017.

Ansprechpartner:

Bitte richten Sie Ihre Bewerbung (Formular hier herunterladen) inkl. Meisterbrief (Kopie) und Referenzbeispiele bis zum 30.6.2017 an:

Deutsche Stiftung Denkmalschutz
Dr. Holger Rescher
Schlegelstraße 1
53113 Bonn

Tel.: 0228 9091-426

Print Friendly, PDF & Email

Redaktion NH-Nachrichten

----------------------
müller:kommunikation
Stefan Müller
Am Bertholdshof 87
44143 Dortmund
Tel.: 0231/2238234-0
Fax: 0231/2238234-1
Mail: info@muellerkom.de
www.muellerkom.de

Letzte Artikel von Redaktion NH-Nachrichten (Alle anzeigen)

Facebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedinmail


(Nächster Beitrag) »



Diesen Beitrag kommentieren

Your email address will not be published. Required fields are marked as *

*

*