Bei Handwerker-Auftrag winkt günstiges Geld für Verbraucher

Veröffentlicht am 29.03.2017 13:21 von Redaktion NH-Nachrichten

Dortmund, 29.03.2017

 

Sonderkreditprogramm in Dortmund unterstützt Verbraucher bei Modernisierungen und Renovierungen durch regionale Innungsbetriebe / „Kleines Konjunkturprogramm“ soll bis Ende September Handwerksbetriebe und ihre privaten Auftraggeber unterstützen.

 

Stellten das "kleine Konjunkturprogramm" der Presse vor: v.l. Ludgerus Niklas, Stellvertretender Hauptgeschäftsführer der Kreishandwerkerschaft Dortmund und Lünen, Jörg Busatta, Vorstandsmitglied der Sparkasse Dortmund, Kreishandwerksmeister Dipl.-Ing. Christian Sprenger, und Ass. Joachim Susewind, Hauptgeschäftsführer der Kreishandwerkerschaft Dortmund und Lünen. (Foto: Sparkasse Dortmund)

Stellten das „kleine Konjunkturprogramm“ der Presse vor: v.l. Ludgerus Niklas, Stellvertretender Hauptgeschäftsführer der Kreishandwerkerschaft Dortmund und Lünen, Jörg Busatta, Vorstandsmitglied der Sparkasse Dortmund, Kreishandwerksmeister Dipl.-Ing. Christian Sprenger, und Ass. Joachim Susewind, Hauptgeschäftsführer der Kreishandwerkerschaft Dortmund und Lünen. (Foto: Sparkasse Dortmund)

Einen eigenen „Handwerkerbonus“ für Verbraucher haben jetzt die Kreishandwerkerschaft Dortmund und Lünen und die Sparkasse Dortmund ausgehandelt. Private Auftraggeber, die in Dortmund in diesem Jahr die eigenen vier Wände modernisieren oder renovieren lassen wollen, können dafür ab sofort ein günstiges Sonderkreditprogramm nutzen. Zu einem Festzins von nur 2,5 Prozent bei einer Laufzeit bis zu zehn Jahren bietet die Sparkasse Dortmund Darlehen von 2.500 bis 50.000 Euro an. Voraussetzung ist, dass Kostenvoranschlag bzw. Kostenkalkulation und Durchführung der Arbeiten von einem Innungsbetrieb aus Dortmund vorgenommen werden und ein Eigentumsnachweis der Immobilie vorliegt.

 

Kleines Konjunkturprogramm für Verbraucher und Betriebe

„Bereits im vergangenen Jahr haben die Verbraucher bei niedrigen Zinsen verstärkt ihr Geld in die eigenen vier Wände investiert“, erklärt Kreishandwerksmeister Dipl.-Ing. Christian Sprenger. „Das hat für eine gute konjunkturelle Entwicklung im regionalen Handwerk gesorgt und wir wollen, dass das auch 2017 so bleibt.“ Das Sonderkreditprogramm liege im Interesse der Betriebe, so Sprenger weiter, denn das Plus an Aufträgen sichere Investitionen der Unternehmen und letztendlich Arbeits- und Ausbildungsplätze. Das unterstützt auch die Sparkasse Dortmund. „Als Kreditinstitut sind wir in besonderem Maße der Entwicklung der Region verpflichtet“, so Jörg Busatta, Vorstandsmitglied der Sparkasse Dortmund. „Wir erfüllen mit dem Sonderkredit gleich zwei Wünsche unserer Kunden: Unsere Geschäftskunden im heimischen Handwerk freuen sich über die wirtschaftliche Unterstützung und unsere privaten Kunden über günstiges Geld zum richtigen Zeitpunkt. Beides zusammen wirkt wie ein kleines Konjunkturprogramm für unsere Stadt.“ Gerade wenn noch eine Restsumme für die geplante Renovierung oder Modernisierung fehle, könne das Sofortkreditprogramm gute Dienste leisten.

 

Beratung bei der Sparkasse und der Kreishandwerkerschaft

Verbraucher, die das neue Kreditprogramm nutzen wollen, können sich ab sofort in allen Filialen der Sparkasse Dortmund beraten lassen. Informationen gibt es auch unter der Rufnummer 0231/183-22525 und im Internet unter www.sparkasse-dortmund.de/modernisieren. Wichtig ist, sich rechtzeitig um eine Beantragung des Darlehens zu kümmern, denn das Angebot ist kontingentiert und nur bis zum 30.09.2017 gültig. Darüber hinaus empfiehlt sich, vor der Beauftragung eines Handwerksbetriebs genau zu prüfen, ob dieser tatsächlich Mitglied einer Innung ist. Denn sonst kann das Kreditprogramm nicht genutzt werden. Die Kreishandwerkerschaft Dortmund und Lünen und ihre 24 Innungen erteilen dahingehend unter 0231/5177-0 oder unter trost@handwerk-dortmund.de gern Auskunft.

Kontakt und Nachfragen:

Kreishandwerkerschaft Dortmund und Lünen
Körperschaft des öffentlichen Rechts
Hauptgeschäftsführer Ass. Joachim Susewind
Lange Reihe 62
44143 Dortmund
Tel.: 0231/5177-123
Fax: 0231/5177-196
E-Mail:
susewind@handwerk-dortmund.de
Web:
www.handwerk-dortmund.de

 

Sparkasse Dortmund
Unternehmenskommunikation
Jeanette Bludau
Freistuhl 2
44137 Dortmund
Tel.: 0231/183-11501
Fax: 0231/183-11598
E-Mail:
pressestelle@sparkasse-dortmund.de
Web:
www.sparkasse-dortmund.de

Print Friendly, PDF & Email

Redaktion NH-Nachrichten

----------------------
müller:kommunikation
Stefan Müller
Am Bertholdshof 87
44143 Dortmund
Tel.: 0231/2238234-0
Fax: 0231/2238234-1
Mail: info@muellerkom.de
www.muellerkom.de

Letzte Artikel von Redaktion NH-Nachrichten (Alle anzeigen)

Facebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedinmail





Diesen Beitrag kommentieren

Your email address will not be published. Required fields are marked as *

*

*