Mai, 2017

 

Zahl der fertiggestellten Wohnungen im Ruhrgebiet ist gestiegen

Die Zahl der fertiggestellten Wohnungen in der Metropole Ruhr ist im vergangenen Jahr nur leicht gestiegen. Wie aus Daten des Landesamtes IT.NRW hervorgeht, wies der Wohnungsbau zwischen 2015 und 2016 ein geringes Plus von drei Prozent aus. Insgesamt wurden 2016 in den Städten und Kreisen der Region 7.575 Wohnungen fertiggestellt. 2015 waren es 7.351.


Baubeginn für neues Zentrum der Automobillogistik im Hafen Duisburg

Im Duisburger Hafen entsteht ein neues Logistikzentrum für die Verpackung und Verschiffung von Autoteilen. Heute wurde der erste Spatenstich auf dem rund 100.000 Quadratmeter großen Areal gesetzt. Der Logistik-Dienstleister DB Schenker will am neuen Zentrum aus künftig Teile und Fahrzeugkomponenten für das weltweite Produktionsnetzwerk des Geschäftsfeldes Mercedes-Benz Vans zusammenfassen, verpacken und verschiffen.


Arbeitslosenquote im Ruhrgebiet sinkt auf 10,3 Prozent

Im Ruhrgebiet setzt sich der positive Trend auf dem Arbeitsmarkt fort. Für den auslaufenden Monat meldet die Agentur für Arbeit 247.632 Arbeitslose in der Region (ohne Bezirk Wesel). Das entspricht einem Minus von einem Prozent gegenüber dem Vormonat. Im Vergleich zum Vorjahr fiel die Zahl der Arbeitslosen um 7.312 Personen oder 2,9 Prozent. Die Arbeitslosenquote sank im Mai um 0,2 Prozentpunkte auf 10,3 Prozent. Im Jahr zuvor lag sie bei 10,7 Prozent. Die Arbeitslosigkeit ist in allen Regionen NRWs gesunken.


Gesundheitstag bei der IKK classic in Dortmund

Am Montag, den 12. Juni, findet bei der IKK classic am Burgwall 20 in Dortmund von 11.00 bis 17.00 ein Gesundheitstag statt. Auf die Besucher warten unter anderem kostenlose Impulsvorträge zu den Themen: „Umgang mit Frust, Stress und Essgelüsten“ (12.15 bis 13.00 Uhr), „Oasen im Alltag“ (13.30 bis 14.15 Uhr) und „Müde und schlapp? Was brauchen unsere Zellen wirklich?“ (14.45 bis 15.30 Uhr).


Hans Leyendecker ist Präsident für den Kirchentag 2019 in Dortmund

Der Journalist Hans Leyendecker wird Präsident des 37. Deutschen Evangelischen Kirchentages, der vom 19. bis 23. Juni 2019 in Dortmund stattfindet. Die Präsidialversammlung bestätigte den entsprechenden Vorschlag des Präsidiums. Leyendecker ist seit 2011 Mitglied der Präsidialversammlung des Kirchentages. Er gilt als einer der profiliertesten investigativen Journalisten Deutschlands und arbeitete fast 20 Jahre für die Süddeutsche Zeitung.


Betriebe sehen hohen Bedarf an zusätzlicher Qualifizierung

Um den Bedarf an gut qualifizierten Mitarbeitern decken zu können, wird die Bedeutung der beruflichen Weiterbildung im Tischlerhandwerk zunehmen. Bild: Bettina Engel-Albustin / Tischler NRW

Die Hälfte der BetriebsinhaberInnen im Tischlerhandwerk rechnet damit, in den nächsten Jahren Probleme bei der Rekrutierung des Personalbedarfs zu bekommen. Über sieben Prozent gehen sogar davon aus, dass sie ihren Bedarf nicht mehr decken können. Das ist eines der prägnanten Ergebnisse aus der großen Online-Befragung, die im März 2017 im Rahmen des Projektes „Zukunfts-Initiative modernes Tischlerhandwerk“ (ZIMT) bei den Tischler-Betrieben in NRW, Hamburg und Schleswig-Holstein durchgeführt wurde.


Starke Partner für den Umweltschutz

Haben sich bei der Mitlgiederversammlung über Projekte des dlze ausgetauscht (von links): Ralf Marx (Kreishandwerkerschaft Dortmund u. Lünen), Werner Höing (Umweltamt Stadt Dortmund), Ursula Winterberg (DEW21), Veronika Bluhm (Umweltamt Stadt Dortmund), Christos Natis (WILO SE), Mario Marques de Carvalho (Caritasverband Dortmund e.V.), Siegfried Riemann (Handwerkskammer Dortmund), Michael Leischner (Umweltamt Stadt Dortmund), Ralf Habbes (DSW21), Joachim Susewind (Kreishandwerkerschaft Dortmund u. Lünen). Foto: Joachim Müller, Stadt Dortmund.

Die Mitglieder des Fördervereins Dienstleistungszentrum Energieeffizienz und Klimaschutz e.V. haben bei ihrer Mitgliederversammlung im Ladenlokal des dlze – Dienstleistungszentrum Energieeffizienz und Klimaschutz – einen neuen Vorstand gewählt. Der neue Vorstand setzt sich wie folgt zusammen: Vorsitzender (Wiederwahl): Ralf Marx (Kreishandwerkerschaft Dortmund u. Lünen), 2. Vorsitzender: Mario Marques de Carvalho (Caritasverband Dortmund e.V.), Schatzmeisterin: Veronika Bluhm (Umweltamt Stadt Dortmund).


IWM und FV WDVS fusionieren zum „Verband für Dämmsysteme, Putz und Mörtel e.V. (VDPM)“

Ein eindeutigeres Votum kann es nicht geben: In getrennten Versammlungen stimmten die Mitglieder des Industrieverbandes WerkMörtel e.V. (IWM) und des Fachverbandes Wärmedämm-Verbundsysteme e.V. (FV WDVS) am 18. Mai 2017 in Bad Brückenau jeweils einstimmig für die Fusion zum neuen Verband für Dämmsysteme, Putz und Mörtel e.V. (VDPM). „Ein starkes Signal – nach innen wie nach außen“, hieß es anschließend unisono bei allen Beteiligten, man könne nun „mit einer Stimme sprechen“.


DFB-Pokal wird künftig im Dortmunder Fußballmuseum ausgelost

osungen des DFB-Pokals in einem neuen Fernsehformat präsentieren. Zukünftig wird die Ziehung der Spielpaarungen immer am Sonntag nach der jeweiligen Pokalrunde in der ARD-Sportschau um 18 Uhr durchgeführt. Fester Ausstrahlungsort wird dabei das Deutsche Fußballmuseum in Dortmund sein. Dort werden die Auslosungen mit prominenten Gästen durchgeführt. Los geht’s am 11. Juni mit DFB-Präsident Reinhard Grindel als Ziehungsleiter.


Fleischer hoffen auf das Ende der „Hygiene-Ampel“

Mit dem Abtritt der GRÜNEN von der politischen Bühne in NRW hofft das Fleischer-Handwerk auch auf die Annullierung des im Februar beschlossenen Kontrollergebnis-Transparenz-Gesetzes (KTG), der so genannten „Hygiene-Ampel“. „Der grüne Verbraucherminister Johannes Remmel, der maßgeblich für die Einführung des Gesetzes verantwortlich war, hat für seine falsche Politik bei der Landtagswahl die längst überfällige Quittung bekommen. Es muss jetzt darum gehen, die Fehlentscheidungen der Vergangenheit auch rechtlich zu korrigieren. Wir fordern CDU und FDP auf, die Anliegen des Lebensmittelhandwerks bei den jetzt laufenden Gesprächen mit auf die Tagesordnung zu setzen“, so Dirk Klusmeier, Obermeister der Fleischer-Innung Westfalen Mitte, die für die Städte Dortmund, Hagen, Hohenlimburg, Breckerfeld und Herdecke zuständig ist.


Diese Website speichert einige Nutzungsdaten. Ihre IP-Adresse wird standardmäßig anonymisiert. Die Daten werden verwendet, um die Nutzungdfreundlichkeit zu erhöhen und Ihren Standort auf unserer Website gemäß der europäischen Datenschutz-Grundverordnung auszuwerten. Wenn Sie sich gegen ein zukünftiges Tracking entscheiden, wird in Ihrem Browser ein Cookie eingerichtet, der diese Auswahl für ein Jahr speichert. Ich stimme zu, Ich lehne ab.
800