Mittwoch, Juni 14th, 2017

 

Knapp 100 Programmpunkte locken zum Tag der Architektur ins Ruhrgebiet

„Architektur schafft Lebensqualität“ – unter diesem Motto steht der diesjährige Tag der Architektur in NRW am 24. und 25. Juni. Im Ruhrgebiet öffnen Architekten, Stadtplaner und Bauherren insgesamt 96 Bauwerke aller Art, Quartiere, Gärten und Parks für Besucher. Dabei können Interessierte auch Blicke in Gebäude werfen, die sonst nicht öffentlich zugänglich sind, z.B. in die zum Wohnhaus umgebaute und erweiterte Alte Schule Ickten in Mülheim, die 1797 entstand. Aber auch Vorzeigeprojekte der Landschaftsarchitektur wie das Haldenzeichen im Lippepark Hamm oder die sanierte Maschinenhalle auf der Zeche Zollern II/IV in Dortmund stehen auf dem Programm.