Berufliche Qualifikation bleibt beim BKH auch 2018 stark gefragt

Veröffentlicht am 12.01.2018 08:53 von Redaktion

Dortmund, 12.01.2018

 

Bildungskreis Handwerk e.V. (BKH) erwartet in diesem Jahr in Dortmund bis zu 8.000 Geflüchtete und Menschen mit Migrationshintergrund als Teilnehmer von Sprachkursen/ Positive Jahresbilanz bei Aus-, Weiterbildung und Umschulung / Qualifikation ist vor allem für Langzeitarbeitslose weiterhin Schlüssel für den ersten Arbeitsmarkt

Geschäftsführer Volker Walters (l.) und der stellvertretende Geschäftsführer Michael Eissing (2.v.l.) ziehen eine positive Bilanz für den Bildungskreis Handwerk e.V. Der gemeinnützige Bildungsträger bietet mit moderner Ausstattung und qualifizierten Lehrkräften – wie hier im Bild mit der neuen CNC-Fräsmaschine und den Ausbildern Thomas Werse und Rouslan Kassimov (2.u.3.v.l.) – hochwertige Lehrgänge für Ausbildung, Weiterbildung und Umschulung im Handwerk an. Foto: Bildungskreis Handwerk

Geschäftsführer Volker Walters (l.) und der stellvertretende Geschäftsführer Michael Eissing (2.v.l.) ziehen eine positive Bilanz für den Bildungskreis Handwerk e.V. Der gemeinnützige Bildungsträger bietet mit moderner Ausstattung und qualifizierten Lehrkräften – wie hier im Bild mit der neuen CNC-Fräsmaschine und den Ausbildern Thomas Werse und Rouslan Kassimov (2.u.3.v.l.) – hochwertige Lehrgänge für Ausbildung, Weiterbildung und Umschulung im Handwerk an. Foto: Bildungskreis Handwerk

Die Nachfrage reißt nicht ab: Bis zu 500 Teilnehmer täglich – mehr als je zuvor – erwartet der Bildungskreis Handwerk e.V. in diesem Jahr in den Werkstätten und Schulungsräumen des Handwerks an der Langen Reihe in Dortmund Körne. Der gemeinnützige Bildungsträger der Innungen der Kreishandwerkerschaft Dortmund und Lünen, der auf Ausbildung, Weiterbildung und Umschulung spezialisiert ist, hat dabei im vergangenen Jahr vor allem seine Bemühungen für Geflüchtete deutlich verstärkt.

Großer Anstieg bei Sprachkursen für Geflüchtete
und  Menschen  mit Migrationshintergrund

„Wir haben in Kooperation mit der Volkshochschule Dortmund im vergangenen Jahr 13 berufsbezogene Deutschsprachkurse durchgeführt mit260 Teilnehmern. In diesem Jahr erwarten wir einen deutlichen Anstieg auf rund 25 Kurse und bis zu 8.000 Teilnehmer“, zeigt Volker Walters, Geschäftsführer des Bildungskreises Handwerk e.V. die enorme Entwicklung auf. „Glücklicherweise haben wir als anerkanntes Prüfungszentrum für `The European Language Certificates´ (Telc) im vergangenen Jahr rechtzeitig 16 Prüfer hier in Dortmund ausbilden lassen, und können den Bedarf decken

Berufsorientierung für Geflüchtete gefragt

Neben den Sprachkursen stehen in den elf Werkstätten des Handwerks vor allem Kurse zur Berufsorientierung von Geflüchteten hoch im Kurs. So bietet der BKH in Kooperation mit der Handwerkskammer seit November das Programm „Perspektiven für junge Flüchtlinge(PerjuF-H) “ an, das über sechs Monate Unterstützung und Orientierung auf dem Weg zur Ausbildung im Handwerk bietet. 120 Geflüchtete aus Dortmund, dem Kreis Unna, Hamm und Hagen werden 2018 an diesem Lehrgang teilnehmen. Ein zweites starkes Programm ist die „Berufsorientierung für Flüchtlinge (BOF)“. Hier konnten 2017 erstmals 24 Geflüchtete Einblicke in handwerkliche Ausbildungsberufe gewinnen und – individuell unterstützt durch Projektbegleiter – Fachkenntnisse und berufliche Sprachkenntnisse erwerben. Beide Programme sind zentrale Bausteine von „Wege in Ausbildung für Flüchtlinge“, einer bundesweiten Initiative des Zentralverbands des Deutschen Handwerks (ZDH), des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF) und der Bundesagentur für Arbeit.

Handwerk bietet Qualifikation für Fachkräfte der Zukunft

Nicht zu vernachlässigen sind in der Bilanz des Bildungskreises Handwerk e.V. die zahlreichen beruflichen Umschulungs- und Ausbildungsmaßnahmen insbesondere für Langzeitarbeitslose, die der Bildungsträger mit seinen 42 Mitarbeitern und 12 Honorarkräften im vergangenen Jahr im Auftrag der Agentur für Arbeit und des Jobcenters Dortmund durchgeführt hat. Allein 140 Teilnehmer absolvierten Kurse in acht handwerklichen Berufen. Dazu kamen über 1.500 Schüler aus Dortmund und Unna, die an Potenzialanalysen im Rahmen des Landesprogramms „Kein Abschluss ohne Anschluss“ teilgenommen haben. Am Engagement des BKH in diesem Bereich soll sich auch im neuen Jahr nichts ändern. „Wir haben uns für 2018 viel vorgenommen“, so der stellvertretende Geschäftsführer des Bildungskreises Handwerk e.V., Michael Eissing. „Das Handwerk braucht dringend Fachkräfte und der Weg dahin führt vor allem für Langzeitarbeitslose nur über eine hochwertige berufliche Qualifikation als Schlüssel für den ersten Arbeitsmarkt. Wir haben dafür in den vergangenen zwei Jahren rund eine halbe Million Euro in die Ausstattung unserer Werkstätten investiert und sind für die Zukunft hervorragend gerüstet.“ Bestes Beispiel dafür ist die Umschulung zum Zerspanungsmechaniker, die derzeit in der Metallwerkstatt des BKH angeboten wird. Insgesamt 23 Teilnehmer werden hier an zwei der modernsten CNC-Fräsen und -Drehmaschinen ausgebildet, die im vergangenen Jahr in Betrieb genommen werden konnten. Nach der Umschulung, die über 27 Monate läuft, warten auf die Absolventen im Handwerk gute Beschäftigungschancen. Wer sich für eine Umschulung im Handwerk interessiert, kann sich direkt an seinen Berater bei der Agentur für Arbeit und an das Jobcenter wenden oder sich im Internet beim Bildungskreis Handwerk e.V. unter http://www.bildungskreis-handwerk.de informieren.

Über den Bildungskreis Handwerk e.V.

Der Bildungskreis Handwerk e.V. ist ein gemeinnütziger Bildungsträger, angegliedert an die Kreishandwerkerschaft Dortmund und Lünen, mit mehr als 40 Jahren Erfahrung in der Aus- und Weiterbildung. Der Bildungskreis Handwerk e.V. fördert seit seinem Bestehen Menschen mit unterschiedlichen nationalen, kulturellen und sozialen Hintergründen.

Kontakt und Nachfragen

Bildungskreis Handwerk e.V.
stv. Geschäftsführer Michael Eissing
Lange Reihe 67, 44143 Dortmund
Fon: 0231 – 51 77 – 200; Fax: 0231 – 51 77 – 203
E-Mail: eissing@handwerk-dortmund.de
www.bildungskreis-handwerk.de

 

Print Friendly, PDF & Email

Redaktion

Redaktion NH-Nachrichten
----------------------
müller:kommunikation
Stefan Müller
Am Bertholdshof 87
44143 Dortmund
Tel.: 0231/2238234-0
Fax: 0231/2238234-1
Mail: info@muellerkom.de
www.muellerkom.de
Facebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedinmail





Diesen Beitrag kommentieren

Your email address will not be published. Required fields are marked as *

*

*