Neuer Ausbildungsberuf Behälter-und Apparatebauer

Veröffentlicht am 01.02.2018 11:49 von Redaktion

Hits: 15

Die Berufsausbildung zum „Behälter- und Apparatebauer“ ist neu geregelt worden und tritt auf der Grundlage der Handwerksordnung zum 1. August 2018 in Kraft. Die entsprechende Verordnung vom 2. Januar 2018 wurde im Bundesgesetzblatt am 8. Januar 2018 veröffentlicht. Damit wird die alte Ausbildungsverordnung vom 21. März 1989 endlich durch einen modernen Ausbildungsberuf ersetzt werden. Nach nunmehr als 27 Jahren bestand ein dringender Modernisierungsbedarf.

Was bleibt, ist die Ausbildungsdauer von 3,5 Jahren.

Neu sind hingegen die Punkte:

  • Einführung der gestreckten Gesellenprüfung,
  • Wegfall der Zwischenprüfung,
  • Einführung neuer Prüfungsinhalte,
  • Einführung eines neuen Ausbildungsrahmenplans,
  • die „Output-Orientierung“ der zu vermittelnden Kompetenzen und
  • die „Handlungsorientierung“ der zu vermittelnden Kompetenzen.

Weitere Informationen hierzu gibt es auf der nächsten Landesfachgruppentagung.

Sie haben Fragen? Sprechen Sie mich gerne an:

Ulrich Thomas
Telefon 0211 69065-31
Telefax 0211 69065-49
E-Mail thomas@shk-nrw.de

> zurück

Print Friendly, PDF & Email

Redaktion

Redaktion NH-Nachrichten
----------------------
müller:kommunikation
Stefan Müller
Am Bertholdshof 87
44143 Dortmund
Tel.: 0231/2238234-0
Fax: 0231/2238234-1
Mail: info@muellerkom.de
www.muellerkom.de





Diese Website speichert einige Nutzungsdaten. Ihre IP-Adresse wird standardmäßig anonymisiert. Die Daten werden verwendet, um die Nutzungdfreundlichkeit zu erhöhen und Ihren Standort auf unserer Website gemäß der europäischen Datenschutz-Grundverordnung auszuwerten. Wenn Sie sich gegen ein zukünftiges Tracking entscheiden, wird in Ihrem Browser ein Cookie eingerichtet, der diese Auswahl für ein Jahr speichert. Ich stimme zu, Ich lehne ab.
908