Sie haben ihr Handwerk gelernt

Veröffentlicht am 02.03.2018 12:22 von Redaktion

Hits: 63

 

Presseinformation
Nummer 04 / 22.02.2018

  

 

Jobcenter-Umschüler gehören zu den Jahrgangsbesten

v.l.: Volker Walters (Geschäftsführer Bildungskreis Handwerk e.V.), die erfolgreichen drei Umschüler, Frank Neukirchen-Füsers (Geschäftsführer Jobcenter Dortmund), hinten Michael Eissing (stv. Geschäftsführer Bildungskreis Handwerk e.V.).

v.l.: Volker Walters (Geschäftsführer Bildungskreis Handwerk e.V.), die erfolgreichen drei Umschüler, Frank Neukirchen-Füsers (Geschäftsführer Jobcenter Dortmund), hinten Michael Eissing (stv. Geschäftsführer Bildungskreis Handwerk e.V.).

 Dortmund– Am vergangenen Sonntag erhielten 135 Auszubildende aus der Innung für Sanitär-, Heizungs- und Klimatechnik, sowie der Innung für Elektrotechnik des Kammerbezirks Dortmund und Lünen ihre Ausbildungszeugnisse. Diese festliche, im Handwerk traditionell als Freisprechung bezeichnete Veranstaltung bildet den krönenden Abschluss der Ausbildungszeit. Fortan werden die Azubis zu Gesellinnen und Gesellen. Ein besonderer Grund zur Freude ist das überdurchschnittlich gute Abschneiden der Umschüler des Bildungskreises Handwerk e.V. „Drei der vier jahrgangsbesten Auszubildenden kommen aus unseren Umschulungen. Wir haben einen hohen qualitativen Anspruch an uns selbst, an unsere Ausbildung und an unsere Schülerinnen und Schüler. Gleichzeitig ist es aber auch wichtig, die jungen Menschen zu fördern, für das Handwerk zu begeistern und intensiv zu betreuen“, erklärt Volker Walters, der Geschäftsführer des Bildungskreises Handwerk e.V. zufrieden.

Unter allen 70 Auszubildenden Elektronikern gelang es Denis Reiband die besten Prüfungsergebnisse zu erzielen, gefolgt von Alihsan Ertem, der Rang Zwei erreichen konnte. Bei den 65 Anlagenmechanikern konnte Marcel Klabs als zweitbester Prüfungsteilnehmer abschließen.

Die Umschulungen enden mit einem vollwertigen handwerklichen Berufsabschluss. Sie sind zur Qualifizierung der Kundinnen und Kunden der Agentur für Arbeit und des Jobcenters konzipiert und eröffnen nachhaltige Beschäftigungsperspektiven. „Es freut mich, dass die jungen Leute ihre Chancen über unsere Qualifizierungsangebote so gut für sich nutzen. Die herausragenden Prüfungsergebnisse verdeutlichen neben der guten Arbeit des Bildungskreises, welches Potential in unseren Kundinnen und Kunden steckt“, hebt der Geschäftsführer des Jobcenters Dortmund, Frank Neukirchen-Füsers, hervor.

Kontakt:

Jobcenter Dortmund

Michael Schneider
Pressesprecher
Südwall 5-9
44137 Dortmund
Tel: 0231 / 842 – 1341
Fax: 0231 / 842 – 1887
E-Mail: Jobcenter-Dortmund@jobcenter-ge.de

Internet: http://www.jobcenterdortmund.de

 

 

Print Friendly, PDF & Email

Redaktion

Redaktion NH-Nachrichten
----------------------
müller:kommunikation
Stefan Müller
Am Bertholdshof 87
44143 Dortmund
Tel.: 0231/2238234-0
Fax: 0231/2238234-1
Mail: info@muellerkom.de
www.muellerkom.de


(Nächster Beitrag) »