28 Kommunen im Ruhrgebiet beteiligen sich an der weltweiten Earth Hour

Veröffentlicht am 22.03.2018 10:05 von Redaktion

Hits: 62

Metropole Ruhr (idr). “Licht aus” für den Klimaschutz: Zur “Earth Hour” am kommenden Samstag, 24. März, 20.30 Uhr, legen in diesem Jahr 28 Städte und Gemeinden in der Metropole Ruhr den Schalter um. Seit 2007 fordert der WWF (World Wide Fund For Nature) weltweit dazu auf, für eine Stunde das Licht auszuschalten. Mit gutem Beispiel voran gehen dabei die ganz Großen: Das Empire State Building in New York, der Burj Khalifa in Dubai oder auch der Eiffelturm in Paris bleiben 60 Minuten lang dunkel. Beteiligen werden sich mehr als 7.000 Städte und Gemeinden in rund 180 Ländern.
In der Metropole Ruhr geht das Licht aus zum Beispiel am Xantener Dom, am Landschaftspark Duisburg-Nord, am Gasometer Oberhausen, am Wissenschaftspark Gelsenkirchen, am Deutschen Bergbau-Museum Bochum, am Dortmunder U, an der Uni Witten/Herdecke, am Schloss Hohenlimburg in Hagen und an der Stadtkirche Unna. Vielerorts wird die “Earth Hour” durch Aktionen und Veranstaltungen begleitet. Auch Privatpersonen sind aufgerufen, sich zu beteiligen und zuhause das Licht auszuschalten.
Infos unter www.wwf.de/earthhour

 

Pressekontakt: WWF, Pressestelle, Immo Fischer, Telefon: 030/311-777427, E-Mail: immo.fischer@wwf.de
Source: idr
28 Kommunen im Ruhrgebiet beteiligen sich an der weltweiten Earth Hour

Print Friendly, PDF & Email

Redaktion

Redaktion NH-Nachrichten
----------------------
müller:kommunikation
Stefan Müller
Am Bertholdshof 87
44143 Dortmund
Tel.: 0231/2238234-0
Fax: 0231/2238234-1
Mail: info@muellerkom.de
www.muellerkom.de

Letzte Artikel von Redaktion (Alle anzeigen)