Teilzeitausbildung für junge Mütter und Väter

Veröffentlicht am 11.04.2018 11:13 von Redaktion

Hits: 61

wavebreakmediamicro/123RF

Nicht immer gelingt es, Arbeit, Haushalt und Kinder unter einen Hut zu bringen. Besonders dann nicht, wenn man selbst noch in der Ausbildung steckt. Eine Teilzeitausbildung kann hierbei helfen.

Die Starthelfende der Handwerkskammer (HWK) Dortmund, Meryem Efe, beantwortet dazu telefonisch am Dienstag, 17. April, von 9 bis 16 Uhr alle Fragen. „Die wöchentliche Arbeitszeit, inklusive der Zeit in der Berufsschule, beträgt 20 bis 30 Stunden. So kann die Kinderbetreuung gewährleistet werden“, sagt sie. Der Schulanteil bleibe während der Ausbildung derselbe, lediglich die Arbeitszeit im Betrieb werde verkürzt. „Je nachdem, wie stark die Arbeitszeit gekürzt wird, kann man die Ausbildung auch um ein Jahr verlängern.“ So bleibe die Flexibilität garantiert. Diese Form der Ausbildung sei ideal für junge Mütter und Väter.

Der kostenlose Beratungs- und Vermittlungsservice wird durch das Projekt „Starthelfende Ausbildungsmanagement“ ermöglicht. Es wird mit Mitteln des Europäischen Sozialfonds und des Ministeriums für Arbeit, Gesundheit und Soziales des Landes NRW gefördert.

Kontakt
Meryem Efe
Tel.:                 0231 5493-559
E-Mail:            meryem.efe@hwk-do.de

Print Friendly, PDF & Email

Redaktion

Redaktion NH-Nachrichten
----------------------
müller:kommunikation
Stefan Müller
Am Bertholdshof 87
44143 Dortmund
Tel.: 0231/2238234-0
Fax: 0231/2238234-1
Mail: info@muellerkom.de
www.muellerkom.de