ProfiBad NRW 2017/2018 bringt fünf Sieger hervor

Veröffentlicht am 22.10.2018 15:26 von Redaktion

Hits: 31

Fachpressemitteilung | 22.10.2018

Der Fachverband SHK NRW hat die Kampagne “ProfiBad NRW 2017/2018“ zur Badmodernisierung aus einer Hand im Oktober dieses Jahres erfolgreich abgeschlossen

Fünf Sieger des Sanitärpreises „ProfiBad NRW 2017/2018“ hat der Fachverband Sanitär Heizung Klima NRW ermittelt, die bereits alle ausgezeichnet wurden und die Gewinne erhalten haben. Der Fachverband hatte Innungsbetriebe dazu aufgerufen, gemeinsam mit ihren Kunden an der Aktion teilzunehmen. Gesucht wurden Badprojekte, die zwischen dem 1. Januar 2017 bis zum 30. Juni 2018 abgeschlossen und komplett aus einer Hand vom SHK-Innungsfachbetrieb aus NRW gefertigt wurden. Die Jury, bestehend aus Vertretern des Fachverbandes Sanitär Heizung Klima NRW, der Vereinigung Deutsche Sanitärwirtschaft (VDS) und des sanitärerfahrenen Ehrenamts hat fünf ganz unterschiedliche Bäder als „ProfiBad NRW 2017/2018“ ausgezeichnet.

„Ein kleines und ein wohnliches Bad, ein Gesundheits- und ein Designer-Bad und ein Bad en Suite – diese außergewöhnlichen Bäder haben das Rennen bei unserer „ProfiBad NRW 2017/2018“ Ausschreibung gemacht und die Auftraggeber jeweils 1.000 Euro Preisgeld gewonnen“, sagt Hans-Peter Sproten vom Fachverband Sanitär Heizung Klima in NRW über diese fünf Badprojekte.

Highlights im kleinen Bad

Ein kleines Bad muss kein Grund für Frust sein, dachten sich die Millers. Die gebogene Duschwand, das helle Farbkonzept und ein reduzierter Fliesenspiegel lassen ihr 4,9 m² kleines Gewinnerbad weitläufiger erscheinen. Das Bad von Norbert und Sonja Miller wurde geplant, gestaltet und umgesetzt von der Ludwig Steup GmbH aus Mönchengladbach.

Das Bad als vollwertiger Wohnraum

Das Mehrgenerationenbad der Familie Nolle ist funktionell, aber auch designorientiert: Mit Holzoptik an Wand und Boden, warmer Farbgestaltung und viel Mobiliar schafft das Bad den Sprung aus der reinen Nasszelle heraus in ein vollwertiges, wohnliches Zimmer, in dem man sich ebenso gern aufhält wie anderswo im Haus. Das Bad von Wilfried und Kathrin Nolle wurde geplant, gestaltet und umgesetzt von der Halfenberg Sanitär- und Heizungstechnik GmbH aus Aachen.

Die heilende Kraft von Wärme und Wasser

Die Familie aus Jülich ist ein absolutes Vorbild auf dem Gebiet des Gesundheitsbads. Inspiriert von einem Urlaubserlebnis, ließ sie sich von Firma Meisen Bad eine Infrarotkabine ins neu zu gestaltende Bad einplanen. Entspannung und gesund bleiben wird hier großgeschrieben. Das Bad der Familie B. wurde geplant, gestaltet und umgesetzt von der Firma Meisen Bad aus Jülich.

Bad mit garantiertem Wow-Effekt

Dieses Bad hat so viele außergewöhnliche Details, dass es ein absolutes Designerbad geworden ist. Es verfügt über zwei gegenüberliegende, freistehende Waschtische, die maßangefertigt am Boden befestigt wurden. Der Spiegel hängt frei von der Decke herunter und besitzt eine integrierte Beleuchtung. Die Wandeinbauelemente für WC-Papier, Bürstengarnitur und Abfallbehältnis sind elegant integriert. Das Bad der Familie P. wurde geplant, gestaltet und umgesetzt von der Bad & Konzept GmbH aus Rhede.

Ein Traumbad, in dem man träumen kann

Freistehende Badewanne, Großkeramikfliesen und komplett in der Wand eingelassene Einbauschränke – dieses Bad der Familie Havestadt-Ehling ist im französischen Stil des Bad en Suite gestaltet und lädt zum Träumen ein. Die Familie und der Innungsfachbetrieb Theben aus Borken haben Mut bewiesen und den Schlaf- und Waschraum zu einem Privatbereich verschmelzen lassen, in dem man sich völlig frei bewegen kann. Otto und Bodo Havestadt-Ehlings Bad wurde geplant, gestaltet und umgesetzt von der August Theben Sanitär und Heizung GmbH aus Borken.

Der Preis „ProfiBad NRW“ ist 2016 vom Fachverband SHK NRW ins Leben gerufen worden, um die Sanitärbetriebe zu stärken und somit das komplett vom SHK-Profi geplante, gestaltete, koordinierte und umgesetzte Bad zu bewerben. Die teilnehmenden Innungsfachbetriebe bekommen die Möglichkeit, die Kundenzufriedenheit und die Bindung zu ihren Kunden zu festigen. Mit einer Prämierung lassen sich darüber hinaus weitere Kunden überzeugen.

+++++++++++++++++++++++

Bei Fragen zu der Aktion wenden Sie sich gerne direkt an die projektverantwortliche Marketing-Referentin Nina Esche unter Tel. 0211 69065-72 oder esche@shk-nrw.de

Sie haben Fragen? Sprechen Sie mich gerne an:

Chrissanthi Nikolakudi
Telefon 0211 69065-76
Telefax 0211 69065-89
E-Mail nikolakudi@shk-nrw.de

Print Friendly, PDF & Email

Redaktion

Redaktion NH-Nachrichten
----------------------
müller:kommunikation
Stefan Müller
Am Bertholdshof 87
44143 Dortmund
Tel.: 0231/2238234-0
Fax: 0231/2238234-1
Mail: info@muellerkom.de
www.muellerkom.de


« (Vorheriger Beitrag)
(Nächster Beitrag) »