Nachrichten-Handwerk.de
---

Sehr geehrte Abonnentin, sehr geehrter Abonnent,

hier kommt Ihr wöchentlicher Newsletter von NH-Nachrichten mit 8 neuen Nachrichten für Sie. Die neuesten Nachrichten lesen Sie täglich auf http://www.nachrichten-handwerk.de .
Sie erhalten diese Mail, weil Sie mit der Mailadresse subscriber im Empfängerkreis des E-Mail-Newsletters eingetragen sind. Sie können sich jederzeit unter Vom Newsletter abmelden wieder abmelden.

Mit freundlichen Grüßen
Ihr Team von müller:kommunikation

E-Mail: info@muellerkom.de

NH-Nachrichten ist ein Service der Agentur müller:kommunikation,
Stefan Müller, Am Bertholdshof 87, 44143 Dortmund
info@muellerkom.de, www.muellerkom.de, Tel.: 0231/2238234-0

---
Fit für die digitale Welt: VDE, ZVEH und ZVEI präsentieren den Besuchern viele smarte Anwendungen. Bild: ZVEI/Bollhorst

IFA 2017: Smart leben in der digitalen Welt

Mehr Komfort, größere Sicherheit und eine bessere Energiebilanz: „Smart Living“, das Leben in intelligent vernetzten Gebäuden, bietet große Chancen. Welchen Ansprüchen Technik und Fachkräfte gerecht werden müssen, um die Wünsche der Nutzer zu erfüllen, zeigen die Elektroverbände VDE, ZVEH und ZVEI auf der IFA 2017 in Berlin. Unter dem Leitthema „Fit für die digitale Welt“ präsentieren sie innovative Lösungen und Anwendungsbeispiele für das smarte Zuhause und sein Umfeld. Ein weiterer Schwerpunkt liegt auf dem Thema Nachwuchs für die Elektro-Branche.

Weiterlesen.

---

Autohändlern drohen existenzielle Risiken durch Diesel-Rückläufer

Über 80 Prozent der Vertragshändler in Deutschland befürchten in den kommenden zwei Jahren existenzielle Risiken durch Diesel-Rückläufer. Das ergibt eine Online-Blitzumfrage des Zentralverbands Deutsches Kraftfahrzeuggewerbe (ZDK). Daran nahmen 736 Vertragshändler quer durch alle Marken teil. Auf die Frage "Befürchten Sie, dass Dieselfahrzeuge, die Sie in den nächsten 24 Monaten als Leasingrückläufer zurücknehmen müssen, zu einem existenziellen Risiko für Ihr Unternehmen werden könnten?", antworteten 82,3 Prozent der Befragten mit "Ja".

Weiterlesen.

---
Foto: Land NRW / M. Meyer-Pieh

Landesregierung beschließt Maßnahmen zum Bürokratieabbau

Das Landeskabinett hat ein erstes Maßnahmenpaket zum Bürokratieabbau in Nordrhein-Westfalen beschlossen. Das Entfesselungspaket I umfasst die Modernisierung des Ladenöffnungsgesetzes, die Überarbeitung des Tariftreue- und Vergabegesetzes, die Einführung der elektronischen Vergabe, die Abschaffung der so genannten Hygiene-Ampel, die Einführung der vollelektronischen Gewerbeanmeldung, eine Reihe von Vereinfachungen im Verwaltungsverfahrensrecht, Verbesserungen im Sozial-, Pflege- und Krankenhausrecht sowie die Aufhebung des umstrittenen „Spionage-Erlasses“. Insgesamt sind Streichungen, Änderungen und Vereinfachungen an 13 Gesetzen und drei Rechtsverordnungen vorgesehen.

Weiterlesen.

---
"Handwerk: Die nächste Generation.“

"Handwerk: Die nächste Generation.“

„Handwerk: Die nächste Generation. Wir zeigen, was kommt“: Unter diesem Motto wird die Internationale Handwerksmesse 2018 in München (IHM) vom 7. bis 13. März 2018 stehen. „Wir werden auf der Messe an zahlreichen Stationen zeigen, wie sich die nächste Generation im Handwerk für die Zukunft in einer zunehmend digitalen und modernen Gesellschaft aufstellt, und mit welchen Kundenlösungen und veränderten Arbeitswelten das Handwerk in die Zukunft geht“, so Hans Peter Wollseifer, Präsident des Zentralverbandes des Deutschen Handwerks (ZDH).

Weiterlesen.

---

16. September 2017: TAG DES HANDWERKS - 6. Meistertag NRW

Samstag, 16. September 2017: Dieser Tag des Jahres steht dann ganz im Zeichen des Handwerks. Betriebe und Handwerksorganisationen zeigen den Besuchern die gesamte Bandbreite und Vielfalt auf. Der Westdeutsche Handwerkskammertag trägt mit dem 6. Meistertag NRW (Leistungsträger zeigen sich - www.meistertag-nrw.de -) ab 16.00 Uhr, in der Handwerkskammer Ostwestfalen-Lippe zu Bielefeld, Campus Handwerk 1, 33613 Bielefeld, dazu bei. Zugesagt haben NRW-Wirtschaftsminister Professor Dr. Andreas Pinkwart und der Trainer Dr. Nico Rose mit seinem Vortrag aus der Positiven Psychologie; die Moderation wird unter der bewährten Ägide von Bernd Stelter stehen.

Weiterlesen.

---

Raumausstatter: Azubi-Zahlen wachsen wieder

Mit Blick auf den Lehrlingsbestand der Raumausstatter gibt es eine erfreuliche Nachricht: Die Anzahl der Auszubildenden wächst 2016 im Vergleich zu den letzten 10 Jahren zum ersten Mal wieder. Mit 1.805 besetzten Ausbildungsplätzen und einem Plus von 4,6 Prozent geht es endlich wieder bergauf. Die Sattler konnten 2016 insgesamt 344 Ausbildungsplätze besetzen und die Bodenleger kamen auf einen Lehrlingsbestand von 475 Auszubildenden für das Jahr 2016.

Weiterlesen.

---

Zentralverband Werbetechnik (ZVW) neues Mitglied im Unternehmerverband Handwerk NRW

Der Zentralverband Werbetechnik (ZVW) mit Sitz in Dortmund ist zum 1.7.2017 dem Unternehmerverband Handwerk NRW (UVH) als neues Mitglied beigetreten. Der Zentralverband Werbetechnik (ZVW) – Bundesinnungsverband der Schilder- und Lichtreklamehersteller – ist ein handwerklicher Berufsverband für die in die Handwerksrolle eingetragenen Betriebe des Schilder- und Lichtreklameherstellerhandwerks.

Weiterlesen.

---
Sabine Poschmann MdB mit den Vertretern des Baugewerbes (v.l.n.r.) Heinz Masjosthusmann (Baugewerbeverband Westfalen), Dietmar Schäfers (IG BAU), Jürgen Kuhlmann und Karl-Hans Körner (Fachverband Fliesen und Naturstein) sowie Rudolf Voos (Zentralverband Deutsches Baugewerbe)

Zurück zur Meisterpflicht: Arbeitgeber, IG BAU und SPD im Gespräch

Das Baugewerbe will zurück zur Meisterpflicht. In Dortmund stellten Vertreter der Industriegewerkschaft Bauen Agrar Umwelt und des Fachverbandes Fliesen und Naturstein im Zentralverband Deutsches Baugewerbe der SPD-Beauftragten für Mittelstand und Handwerk Sabine Poschmann ihre Forderung zur Widereinführung der Meisterpflicht vor.

Weiterlesen.

---

NH-Nachrichten

Nachrichten aus dem und für das Handwerk in Dortmund und Lünen

ist ein Service der Agentur

müller:kommunikation
Stefan Müller
Am Bertholdshof 87
44143 Dortmund
Tel.: 0231/2238234-0
Fax: 0231/2238234-2
Mail: info@muellerkom.de
www.muellerkom.de
Ust-IDNr.: DE126283988 

DISCLAIMER:
Die Nachrichten in dieser Mail werden automatisch generiert. Für die Inhalte sind allein die jeweiligen Autoren verantwortlich. müller:kommunikation übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Nachrichten.