Nachrichten-Handwerk.de
---

Sehr geehrte Abonnentin, sehr geehrter Abonnent,

hier kommt Ihr wöchentlicher Newsletter von NH-Nachrichten mit 9 neuen Nachrichten für Sie. Die neuesten Nachrichten lesen Sie täglich auf http://www.nachrichten-handwerk.de .
Sie erhalten diese Mail, weil Sie mit der Mailadresse subscriber im Empfängerkreis des E-Mail-Newsletters eingetragen sind. Sie können sich jederzeit unter Vom Newsletter abmelden wieder abmelden.

Mit freundlichen Grüßen
Ihr Team von müller:kommunikation

E-Mail: info@muellerkom.de

NH-Nachrichten ist ein Service der Agentur müller:kommunikation,
Stefan Müller, Am Bertholdshof 87, 44143 Dortmund
info@muellerkom.de, www.muellerkom.de, Tel.: 0231/2238234-0

---
Fachverband SHK NRW präsentiert erstmals Qualitätsgemeinschaft SHK-EXPERT & SHK-Bildungsportal

Fachverband SHK NRW präsentiert erstmals Qualitätsgemeinschaft SHK-EXPERT & SHK-Bildungsportal

„Nach zwei Jahren Vorbereitungszeit ist es auf der SHK ESSEN 2018 nun soweit: Die Qualitätsgemeinschaft SHK-Expert wird offiziell vorgestellt und wirbt aktiv um Mitglieder. Am Stand des Fachverbandes 2B07 informiert das Team interessierte SHK-Unternehmer und -Unternehmerinnen über die einheitlichen Qualitätskriterien, die es zu erfüllen gilt, um SHK-Expert zu werden“, erläutert Hans-Peter Sproten, Initiator des Projektes und Hauptgeschäftsführer des Fachverbandes SHK NRW.

Weiterlesen.

---
Weltrekord im Tapezieren bringt auch Gewinn für Dortmunder Azubis

Weltrekord im Tapezieren bringt auch Gewinn für Dortmunder Azubis

Nach dem Weltrekord kommt der Dauereinsatz: Tapeziertische, Leitern, Werkzeug-Trolleys, ein Tapetenkleistergerät und Kleinwerkzeuge, die im Januar beim Weltrekord im Tapezieren benutzt worden waren, haben jetzt ihren Weg in die Malerwerkstatt des Bildungskreises Handwerk gefunden. Großzügiger Spender ist die Wuppertaler STORCH Malerwerkzeuge & Profigeräte GmbH.

Weiterlesen.

---
Schulden der Gemeinden im Ruhrgebiet bei mehr als 26 Milliarden Euro

Schulden der Gemeinden im Ruhrgebiet bei mehr als 26 Milliarden Euro

Die Gemeinden in der Metropole Ruhr waren Ende 2016 mit insgesamt 26,858 Milliarden Euro verschuldet. Dies entsprach einer Pro-Kopf-Verschuldung von 5.256,80 Euro brutto. Das geht aus einer Statistik des Regionalverbandes Ruhr (RVR) auf der Basis einer Modellrechnung des Landesamtes IT.NRW hervor.

Weiterlesen.

---
Verschollener Dortmund-Stadtfilm aus dem Jahr 1964 jetzt online

Verschollener Dortmund-Stadtfilm aus dem Jahr 1964 jetzt online

Ein bislang unbekannter Marketingfilm der Stadtverwaltung Dortmund von 1964 wurde vor einiger Zeit im Historischen Konzernarchiv RWE in einer mit "Dortmund" beschrifteten Filmdose aufgefunden. Jetzt steht der Film auch online zur Verfügung. Der 16-mm-Film erwies sich als Unikat. Im Stadtarchiv Dortmund war seine Existenz nicht bekannt. RWE hat den Film jetzt an die Stadt Dortmund übergeben – zur weiteren Aufbewahrung und Nutzung.

Weiterlesen.

---
Radschnellweg Ruhr: Planung für Trasse auf Dortmunder Stadtgebiet wird 2018 vergeben

Radschnellweg Ruhr: Planung für Trasse auf Dortmunder Stadtgebiet wird 2018 vergeben

Dortmund und der Landesbetrieb Straßen.NRW haben eine Planungsvereinbarung für den Radschnellweg Ruhr (RS1) geschlossen. Darin ist festgelegt, dass die Stadt die Vorentwurfs- und Entwurfsplanung für den Radweg auf ihrem Gebiet komplett übernimmt. Während die Streckenabschnitte in der Baulast der Stadt vom Stadtplanungs- und Bauordnungsamt geplant werden, soll die Arbeit für die freien Strecken von Ingenieurbüros übernommen werden. Die Stadt Dortmund schreibt diese Arbeiten im Namen von Straßen.NRW aus und betreut die Büros.

Weiterlesen.

---
Dortmund hat im Ruhrgebiet den größten Anteil von Dieselautos

Dortmund hat im Ruhrgebiet den größten Anteil von Dieselautos

Nach dem Urteil des Bundesverwaltungsgericht in Leipzig drohen in vielen Städten Fahrverbote für Dieselautos. Am stärksten davon betroffen wären in der Metropole Ruhr Dortmunder Autofahrer. Dort ist der Anteil der Autos, die mit Dieselkraftstoff fahren, mit fast 29 Prozent der zugelassenen Pkw ruhrgebietsweit am höchsten.

Weiterlesen.

---
Kfz-Gewerbe gegen blaue Plaketten

Kfz-Gewerbe gegen blaue Plaketten

Bonn. Fahrverbote verhindern und nicht verwalten: Das ist die deutliche Antwort des Zentralverbands Deutsches Kraftfahrzeuggewerbe (ZDK) auf die aktuell wieder aufgeflammte Diskussion um blaue Plaketten. "Für uns steht ganz klar im Fokus: Wir wollen Fahrverbote durch Hardware-Nachrüstung verhindern", so ZDK-Präsident Jürgen Karpinski. "Eine weitere Kennzeichnung gleich welcher Art würde Autofahrer mit Diesel-Fahrzeugen stigmatisieren, aber das Problem nicht lösen."

Weiterlesen.

---
Stadt Dortmund installiert erste Zählstelle für Radfahrer

Stadt Dortmund installiert erste Zählstelle für Radfahrer

Die Stadt Dortmund will ihre aktiven Radler zählen. Um zu prüfen, wie die Radwege angenommen werden, wird die Stadt an wichtigen Routen Zähler installieren. Die erste sogenannte Dauerzählstelle steht am Fuß- und Radweg parallel zur A40 (Rheinlanddamm). Der Weg wird als Verbindung zwischen Technischer Universität Dortmund und Innenstadt stark von Radfahrern frequentiert und soll auch in den Radschnellweg RS1 eingebunden werden. Schon im Testbetrieb zwischen dem 23. Januar und dem 2. März hatte der Zähler mehr als 19.000 Fahrräder registriert.

Weiterlesen.

---
Friseure zeigten live Ihr Können

Friseure zeigten live Ihr Können

Neueste Trendfrisuren, Schnitte, Farben und Stylings für die Saison 2018 konnten am 25. Februar die rund 160 Besucher der "Hair Show 2018" begutachten. Eingeladen zu der Veranstaltung in der Stahlhalle der DASA Arbeitswelt Ausstellung in Dortmund-Dorstfeld hatte die Friseur-Innung Dortmund und Lünen .

Weiterlesen.

---

NH-Nachrichten

Nachrichten aus dem und für das Handwerk in Dortmund und Lünen

ist ein Service der Agentur

müller:kommunikation
Stefan Müller
Am Bertholdshof 87
44143 Dortmund
Tel.: 0231/2238234-0
Fax: 0231/2238234-2
Mail: info@muellerkom.de
www.muellerkom.de
Ust-IDNr.: DE126283988 

DISCLAIMER:
Die Nachrichten in dieser Mail werden automatisch generiert. Für die Inhalte sind allein die jeweiligen Autoren verantwortlich. müller:kommunikation übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Nachrichten.