Nachrichten-Handwerk.de
---

Sehr geehrte Abonnentin, sehr geehrter Abonnent,

hier kommt Ihr wöchentlicher Newsletter von NH-Nachrichten mit 6 neuen Nachrichten für Sie. Die neuesten Nachrichten lesen Sie täglich auf http://www.nachrichten-handwerk.de .
Sie erhalten diese Mail, weil Sie mit der Mailadresse subscriber im Empfängerkreis des E-Mail-Newsletters eingetragen sind. Sie können sich jederzeit unter Vom Newsletter abmelden wieder abmelden.

Mit freundlichen Grüßen
Ihr Team von müller:kommunikation

E-Mail: info@muellerkom.de

NH-Nachrichten ist ein Service der Agentur müller:kommunikation,
Stefan Müller, Am Bertholdshof 87, 44143 Dortmund
info@muellerkom.de, www.muellerkom.de, Tel.: 0231/2238234-0

---
Bei der Jahrespressekonferenz der Kreishandwerkerschaft Dortmund und Lünen zogen die Teilnehmer eine positive Bilanz: (v.l.) Hauptgeschäftsführer Ass. Joachim Susewind, Geschäftsführer Volker Walters, Kreislehrlingswart Ulrich John, stv. Stadthandwerksmeister von Lünen Uwe Mittag und der stv. Kreishandwerksmeister Ralf Marx. Foto: Kreishandwerkerschaft Dortmund und Lünen

Das Handwerk nimmt Anlauf für den nächsten Aufschwung

Die deutsche Wirtschaft ist 2017 das achte Jahr in Folge gewachsen. Ein konjunkturelles Plus, das auch das Handwerk in Dortmund und Lünen bestimmt hat. In ihrer Jahrespressekonferenz zog die Kreishandwerkerschaft am Mittwoch Bilanz des Jahres 2017. Sie schätzt das Wachstum bei den in den Innungen organisierten Betrieben für 2017 auf drei Prozent. In Abhängigkeit von den Rahmenbedingungen könnte auch 2018 ein gleiches Wachstum möglich sein.

Weiterlesen.

---

Gemeinschaftsaktion der Starthelfenden NRW - Aktionstag für Studienaussteiger/innen

Am Donnerstag, den 15. März 2018, bieten die am Starthelfenden-Programm beteiligten Handwerkskammern sowie Industrie- und Handelskammern einen Beratungsservice für Studienaussteiger/innen und Studierende, die über einen Ausstieg nachdenken. Studienaussteiger/innen stehen mit mehr als 300 Ausbildungsberufen viele Möglichkeiten offen, entsprechend ihrer Interessen einen neuen Karriereweg einzuschlagen. Aufgrund der im Studium erworbenen ersten Fachkenntnisse und selbstständigen Arbeitsweise sind sie bei Betrieben gefragt.

Weiterlesen.

---
Weniger Gewerbeanmeldungen im Ruhrgebiet

Weniger Gewerbeanmeldungen im Ruhrgebiet

38.745 Gewerbe wurden 2017 in der Metropole Ruhr angemeldet. Damit sank die Zahl der Gewerbeanmeldungen im Vergleich zum Vorjahr leicht um 1,1 Prozent (NRW-Schnitt: minus zwei Prozent). Das haben die Statistiker des Regionalverbandes Ruhr (RVR) auf Grundlage der Zahlen des Statistischen Landesamtes IT.NRW errechnet. Mehr als ein Viertel aller Gewerbeanmeldungen in Nordrhein-Westfalen (147.911) entfielen auf das Ruhrgebiet.

Weiterlesen.

---
2. Handwerkerfrühstück der Kreishandwerkerschaft Dortmund und Lünen

2. Handwerkerfrühstück der Kreishandwerkerschaft Dortmund und Lünen

Mehr als jedes zweite Unternehmen in Deutschland wird online attackiert und sabotiert. Kassensysteme werden lahm gelegt, Kunden- und Abrechnungsdateien werden blockiert, mit dem Internet verbundene Maschinen werden gestoppt. Die Gefahr lauert im Netz, auf Datenträgern oder in Mailanhängen. Häufig unbemerkt; die Schäden sind riesig und in den meisten Fällen existenzbedrohend. Die Kreishandwerkerschaft Dortmund und Lünen bietet gemeinsam
mit dem Partner SIGNAL IDUNA speziell zu diesem Thema am 24. April 2018 um 09:00 Uhr das 2. Handwerkerfrühstück in den Räumlichkeiten der Kreishandwerkerschaft Dortmund und Lünen an.

Weiterlesen.

---

Handwerk: 3,6 % mehr Umsatz im Jahr 2017 gegenüber 2016

Im Jahr 2017 stiegen die im Rahmen der Umsatzsteuervoranmeldung gemeldeten Umsätze im zulassungspflichtigen Handwerk um 3,6 % gegenüber dem Jahr 2016. Dies teilt das Statistische Bundesamt (Destatis) anhand vorläufiger Ergebnisse anlässlich der vom 7. bis 13. März 2018 stattfindenden Internationalen Handwerksmesse in München mit. Die Zahl der im zulassungspflichtigen Handwerk Beschäftigten stieg im Jahresdurchschnitt 2017 im Vergleich zum Vorjahr um 0,6 %.

Weiterlesen.

---
Die Brillenoptik bildet mit über 80 Prozent weiterhin den größten Anteil am Gesamtbranchenumsatz. Quellenangabe: "obs/ZVA/Heike Skamper"

Augenoptikbranche: Umsatzplus und Investitionsfreude

Der Gesamtbranchenumsatz in der Augenoptik wuchs im vergangenen Jahr um 2,8 Prozent auf 6,12 Mrd. Euro (inkl. MwSt.). Insgesamt gaben die stationären Betriebe 2017 knapp 12 Millionen Brillen ab, was einer Steigerung um 0,5 Prozent gegenüber dem Vorjahr entspricht. Nach wie vor ist das Hauptgeschäft der stationären Betriebe die Brillenoptik, ihr Anteil am Gesamtbranchenumsatz stieg 2017 auf 80 Prozent. Bei der Kontaktlinsenoptik und Handelsware sind die Umsatzanteile hingegen leicht geschrumpft.

Weiterlesen.

---

NH-Nachrichten

Nachrichten aus dem und für das Handwerk in Dortmund und Lünen

ist ein Service der Agentur

müller:kommunikation
Stefan Müller
Am Bertholdshof 87
44143 Dortmund
Tel.: 0231/2238234-0
Fax: 0231/2238234-2
Mail: info@muellerkom.de
www.muellerkom.de
Ust-IDNr.: DE126283988 

DISCLAIMER:
Die Nachrichten in dieser Mail werden automatisch generiert. Für die Inhalte sind allein die jeweiligen Autoren verantwortlich. müller:kommunikation übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Nachrichten.