Redaktion

 

RWI-Konjunkturprognose: Aufschwung steht auf breiterer Basis

Das RWI – Leibniz-Institut für Wirtschaftsforschung in Essen hebt seine aktuelle Prognose des deutschen Wirtschaftswachstums für 2017 gegenüber März von 1,3 auf 1,6 Prozent an. Für 2018 erwarten die Wissenschaftler unverändert 1,8 Prozent. Die Konjunktur wird nicht mehr nur durch die Inlandsnachfrage getragen. Vielmehr entwickelt sich der außenwirtschaftliche Beitrag aus Exporten und Importen günstiger als zunächst erwartet.


NRW-Handwerk: Sechs Prozent mehr Umsatz im ersten Quartal 2017

Düsseldorf (IT.NRW). Im ersten Quartal des Jahres 2017 waren die Umsätze der Handwerksunternehmen in Nordrhein-Westfalen um 6,0 Prozent höher als ein Jahr zuvor. Wie Information und Technik als amtliche Statistikstelle des Landes Nordrhein-Westfalen anhand vorläufiger Ergebnisse mitteilt, erhöhte sich die Beschäftigtenzahl im Handwerk im selben Zeitraum um 0,6 Prozent. Die Umsätze stiegen in allen sieben Gewerbegruppen: Den höchsten Umsatzzuwachs (+8,2 Prozent) erzielten die Unternehmen im Bereich „Handwerke für den gewerblichen Bedarf“; den niedrigsten Anstieg (+1,5 Prozent) verbuchten die Statistiker im Bereich „Handwerke für den privaten Bedarf“. Die Zahl der BeschäftigtenMehr


Großes Doppeljubiläum bei Kocher’s

Am 10. Juni 2017 feierte das Dortmunder Familienunternehmen für Elektrotechnik, die Werner Kocher GmbH & Co. KG, ihr 60- jähriges Firmenjubiläum und lud dazu über 250 Mitarbeiter, Kunden und Lieferanten auf das festlich hergerichtete Firmengelände in Dortmund-Wambel ein. Das Unternehmen wurde am 28.05.1957 von Werner Kocher gegründet und wird heute in 2. Generation von Thomas Kocher geführt, der den Familienbetrieb 2001 übernahm und weiter ausbaute. Seit der Firmengründung wurden 238 Lehrlinge ausgebildet, von denen 12 noch immer im Unternehmen tätig sind.


Keine Sonderwege in der Friseurausbildung

Die Berufsausbildung im Friseurhandwerk, die im dualen Ausbildungssystem vor allem durch die Handwerksordnung (HwO) und das Berufsbildungsgesetz (BBiG) klar geregelt ist, sichert die Unabhängigkeit und Zukunft des gesamten Friseurhandwerks. Davon ist der Zentralverband des Deutschen Friseurhandwerks (ZV) mit seinen dreizehn Landesinnungsverbänden und über 260 Innungen überzeugt.
Eine sogenannte private Ausbildung, wie sie derzeit von La Biosthétique beworben wird, ist kritisch zu sehen. „Die gesetzlichen Vorgaben setzen enge Grenzen, die auch für Modelle dieser Art gelten“, sagt ZV-Präsident Harald Esser.


Meilenstein beim Emscher-Umbau: Unterirdischer Vortrieb des Abwasserkanals ist abgeschlossen

Mit dem Durchstich der beiden Tunnelbohrmaschinen in ihre finale Zielgrube in Oberhausen hat die Emschergenossenschaft heute (12. Juni) die unterirdischen Vortriebsarbeiten für den Abwasserkanal Emscher beendet. Der Kanal ist das Herzstück des Emscher-Umbaus und Grundvoraussetzung dafür, dass der Fluss revitalisiert werden kann. Der Abwasserkanal ist insgesamt 51 Kilometer lang und reicht von Dortmund bis Dinslaken. Von September 2012 bis heute wurden knapp 47 Kilometer verlegt. Die Restdistanz bis zum Klärwerk Emschermündung wird in offener Bauweise und relativ oberflächennah gebaut.


Zwei neue Akteure für die Spitze der Handwerkskammer

Die Zeichen stehen auf Veränderung bei der Handwerkskammer (HWK) Dortmund: Carsten Harder ist am 7. Juni von der Vollversammlung der HWK Dortmund zum Stv. Hauptgeschäftsführer gewählt worden. Der 53-Jährige, vor einem Jahr zum HWK-Geschäftsführer ernannt und seither verantwortlich für Haushalt / Innere Verwaltung und Personal, tritt damit zum 1. Juli die Nachfolge von Wilhelm Hicking an. Olesja Mouelhi-Ort wurde vom Kammer-Parlament zur Geschäftsführerin gewählt. Die 32-Jährige war seit Herbst 2014 Hauptabteilungsleiterin der Ausbildungs- und Unternehmensberatung. Sie wird künftig den Geschäftsbereich der Gewerbe- und Wirtschaftsförderung verantworten.


Ehrung für Otto Flühs

Otto Flühs aus Castrop-Rauxel wurde jetzt mit dem Goldenen Meisterbrief der Handwerkskammer ausgezeichnet. Vor 50 Jahren hatte er die Meisterprüfung im Elektromaschinenbauer-Handwerk vor der Handwerkskammer Oldenburg erfolgreich abgelegt.


120 künftige Azubis informierten sich über das Handwerk

Informationen aus erster Hand rund um das Handwerk gab es am Donnerstag (8.6.) für ca. 120 Auszubildende, die in diesem Jahr ihre Lehre beginnen. Eingeladen dazu hatte die Kreis­handwerkerschaft Dortmund und Lünen.


Initiativkreis Ruhr und NRW.Bank starten Gründerfonds Ruhr

Mehr als 30 Millionen Euro stark ist der Gründerfonds Ruhr, für den der Initiativkreis Ruhr und die NRW-Bank heute (8. Juni) den ersten Zeichnungsschluss abgeschlossen haben. Es ist der erste gemeinsam von Banken und Industrieunternehmen finanzierte, privatwirtschaftliche Frühphasenfonds der Rhein-Ruhr-Region.


Erstes Dortmunder RS1-Teilstück soll 2018 gebaut werden

Ende 2021 könnte der Radschnellweg Ruhr (RS1) auf Dortmunder Stadtgebiet Realität sein. Mit der von der Stadtverwaltung eingebrachten Vorlage sollen die neue Streckenführung beschlossen und die weiteren Arbeitsschritte festgelegt werden. Bereits im kommenden Jahr, so der Verwaltungsvorschlag, könnte das erste Teilstück im Kreuzviertel in Angriff genommen werden. Der Umbauaufwand dort wäre überschaubar. Noch in diesem Jahr sollen erste Förderanträge gestellt werden.