Redaktion

 

Erstes SOS-Kinderdorfzentrum im Ruhrgebiet wird in Dortmund gebaut

In Dortmund entsteht derzeit das erste SOS-Kinderdorfzentrum im Ruhrgebiet. Für die Einrichtung wird ein ehemaliges Verwaltungsgebäude umgebaut. Das Kinderdorf soll verschiedene Angebote bündeln, darunter eine Kita, eine sogenannte Klärungsgruppe für vorübergehend aufgenommene Kinder und eine Kinderdorffamilie für dauerhaft untergebrachte Kinder.


ZDH-Datenbank mit über 1.200 Meisterprüfungsausschüssen im Handwerk jetzt online

Wo und in welchen Gewerken Meisterprüfungen in Deutschland abgelegt werden können, darüber gibt jetzt eine vom Zentralverband des Deutschen Handwerks (ZDH) in Zusammenarbeit mit den 53 Handwerkskammern erstellte Übersicht Auskunft. Darin finden sich die Daten über die Anzahl und regionale Verortung von Meisterprüfungsausschüssen für alle Handwerke und handwerksähnlichen Gewerbe, in denen eine Meisterprüfung abgelegt werden kann. Die Übersicht enthält Angaben sowohl zu den großen Handwerken wie etwa der Elektrotechnik mit 69 Meisterprüfungsausschüssen genauso wie für kleinere Handwerk wie beispielsweise die Chirurgiemechanik mit einem Meisterprüfungsausschuss.


UVH begrüßt Förderung der Unterbringungskosten von Auszubildenden an auswärtigen Berufsschulen

Der Unternehmerverband Handwerk NRW (UVH) begrüßt, dass das Land NRW wieder einen Zuschuss für die auswärtige Unterbringung von Auszubildenden in Splitterberufen eingeführt hat. Für UVH-Präsident Hans-Joachim Hering, der sich zusammen mit den Landesinnungsverbänden in Nordrhein-Westfalen für die Wiedereinführung der Förderung eingesetzt hat, ist dies zugleich eine wichtige Maßnahme gegen den Fachkräftemangel in kleineren Handwerksberufen.


RuhrFutur-Hochschulen präsentieren erste Ergebnisse ihrer gemeinsamen Studierendenbefragungen

Die Bildungsinitiative RuhrFutur hat die ersten Ergebnisse ihrer Studierendenbefragungen veröffentlicht. Im Rahmen der Initiative stimmen die Ruhr-Universität Bochum, die Fachhochschule Dortmund, die Technische Universität Dortmund, die Universität Duisburg-Essen, die Hochschule Ruhr West und die Westfälische Hochschule seit dem Wintersemester 2015/16 ihre Studierendenbefragungen aufeinander ab. So soll ein Stimmungsbild der Studierenden in der Metropole Ruhr entstehen. Mehr als 33.000 Studierende wurden bisher zu den Befragungen eingeladen, mehr als 9.000 Antworten wurden erfasst und ausgewertet. Die bisherigen Ergebnisse sind jetzt nachzulesen.


Deutscher Seniorentag gibt Anregungen für ein aktives Älterwerden

Mehr als 15.000 Teilnehmer werden zum 12. Deutschen Seniorentag in Dortmund erwartet. Vom 28. bis 30. Mai stehen in den Westfalenhallen mehr als 200 Veranstaltungen auf dem Programm. Themen sind u.a. Pflege, Generationenvertrag, altersgerechte Mobilität und Digitalisierung. Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier als Schirmherr eröffnet die Veranstaltung.


Mehr Erwerbstätige in der Metropole Ruhr

Die Zahl der Erwerbstätigen im Ruhrgebiet stieg 2016 auf 2,393 Millionen. Das waren gut 10.000 mehr Erwerbstätige als im Jahr zuvor. Das geht aus den Daten des Statistischen Landesamtes IT.NRW hervor. Im NRW-weiten Ranking wies Essen (330.000) nach Köln und Düsseldorf die dritthöchste Erwerbstätigenzahl auf. Zu den Städten mit den niedrigsten Zahlen gehörten Bottrop (47.700) und Herne (61.800).


Regenwaldhaus im Dortmunder Zoo wiedereröffnet

Nach siebenmonatiger Sanierung wurde heute das Regenwaldhaus Rumah hutan im Zoo Dortmund wiedereröffnet. Die Neugestaltung der Innen- und Außenanlagen kostete rund 215.000 Euro. In dem neu eingerichteten Gehege leben die Orang-Utans in einer einzigartigen Wohngemeinschaft mit den Tapiren zusammen.


US-Uni und ZDK erneuern Vertrag

Keith A. Pretty, Präsident der Northwood University, und Birgit Behrens, Geschäftsführerin Abteilung Berufsbildung bei der Vertragsunterzeichnung. Foto: Northwood University

Die Northwood University und der ZDK arbeiten in der Qualifizierung des Kfz-Nachwuchses weiter zusammen. Keith A. Pretty, Präsident der Northwood University mit Sitz in Michigan, USA, und Birgit Behrens, Geschäftsführerin Berufsbildung im Zentralverband Deutsches Kfz-Gewerbe (ZDK), haben den Vertrag am Rande der NADA Convention im März in Las Vegas unterzeichnet.


Musterfeststellungsklagen nur durch zweifelsfrei seriöse Verbände

Zum Beschluss des Bundeskabinetts zum Gesetzentwurf zur Einführung einer Musterfeststellungsklage für Verbraucher erklärt der Generalsekretär des Zentralverbands des Deutschen Handwerks, Holger Schwannecke: „Die Musterfeststellungsklage soll Effizienz und Einheitlichkeit bei der Rechtsdurchsetzung von Masseschäden fördern. Das ist zu begrüßen. Dabei muss allerdings sichergestellt werden, dass die Risiken und Gefahren kollektiver Klagen, wie wir sie aus den USA kennen, vermieden werden.“


90 Prozent der Betriebe im Kammerbezirk sind zufrieden

Die Stimmung im Handwerk ist weiterhin bestens. 90 Prozent der Betriebe bewerten ihre aktuelle Geschäftslage gut bis zufriedenstellend (Frühjahr 2017: 88 Prozent). 94 Prozent rechnen für die kommenden Monate mit einer guten Entwicklung (Frühjahr 2017: 93 Prozent). Besonders erfreulich: Bei den Konjunkturindikatoren, z.B. Umsatz, Nachfrage oder Beschäftigtenzahl, gab es grundsätzlich für mehr Betriebe Verbesserungen als Verschlechterungen.


Diese Website speichert einige Nutzungsdaten. Ihre IP-Adresse wird standardmäßig anonymisiert. Die Daten werden verwendet, um die Nutzungdfreundlichkeit zu erhöhen und Ihren Standort auf unserer Website gemäß der europäischen Datenschutz-Grundverordnung auszuwerten. Wenn Sie sich gegen ein zukünftiges Tracking entscheiden, wird in Ihrem Browser ein Cookie eingerichtet, der diese Auswahl für ein Jahr speichert. Ich stimme zu, Ich lehne ab.
832